Veröffentlicht inDigital Life

Microsoft: Bei diesem Dienst kommt es zur großen Speicheränderung

Für einen Dienst hat Microsoft jetzt eine Veränderung angekündigt, die sich bei vielen rasch bemerkbar machen könnte. Nutzt du ihn auch, solltest du schnell nachschauen.

OneDrive-Logo auf einem Handy-Display.
u00a9 sdx15 - stock.adobe.com

5 wichtige Schritte nach der Windows-Installation

Diese Schritte sollten nach Windows Updates und Neuinstallationen durchgeführt werden.

Schon seit Längerem gibt es digitale Wege und Orte, Dateien nicht nur lokal auf dem Rechner zu speichern, sondern auch online. Der Vorteil darin liegt unter anderem, dass man so von überall aus darauf zugreifen kann. Mit OneDrive gibt es eine solche Lösung auch von Microsoft. Allerdings hat der Konzern nun eine Veränderung angekündigt, die nicht gerade von Vorteil sein dürfte.

So will Microsoft OneDrive verändern

Wer viele Fotos bei Microsoft OneDrive abgelegt und in Ordner gespeichert hat, sollte jetzt einen genauen Blick auf den eigenen Speicher werfen. Denn wie Golem berichtet, will der Windows-Konzern zukünftig dafür den doppelten Speicherplatz abziehen lassen. Das soll aus einer E-Mail hervorgehen, die Microsoft derzeit an die Kundschaft verschickt.

Hierbei wird ein Unterschied zwischen der reinen Fotogalerie und eigens erstellten Alben gemacht. Die Galerie ist der standardisierte Speicherort, während Alben von den Nutzerinnen und Nutzern erstellt werden. Fotos aus der Galerie können sie dann anschließend in die jeweiligen Ordner kopieren.

Wo aber früher ein Foto auch nur einmalig Speicherplatz wegnahm, gilt das ab demnächst doppelt – jeweils für die Galerie und die Datei im Album. Wer besonders viele Fotos hochgeladen hat, sollte demnach dringend überprüfen, ob der Platz dann noch gegeben ist.

Gut zu wissen: Falls du es noch nicht nutzt, lohnt ein genauer Blick allemal. Wir erklären wir, was OneDrive genau ist und wie es funktioniert.

Gnadenfrist in Form von Bonus

Falls dem nicht so sein sollte, gibt es aber noch eine Überganslösung. Microsoft will zu diesem Zweck einmalig mehr Speicher bereitstellen, damit man nicht plötzlich am oder sogar über dem Limit ist. Dieser soll direkt nach der Neuerung aktiv und anschließend ein Jahr gültig sein. Extrakosten fallen dafür keine an. Die genaue Größe des Bonus ist noch nicht bekannt, wird aber wie auch das Ablaufdatum nach Aktivierung in den Einstellungen einsehbar sein.

Das gibt allen genug Zeit, sich entsprechend zu organisieren. Microsoft empfiehlt, regelmäßig unnötige Dateien zu löschen, um Platz zu sparen. Ab Mitte Oktober soll die Neuerung schrittweise eingeführt werden. Ob und wie sich dann das Löschverhalten bei OneDrive ändert, ist aber noch nicht klar. Bislang arbeitet die Plattform mit Verknüpfungen, wie Dr. Windows schreibt. Wird also ein Foto aus dem Album gelöscht, verschwindet es auch aus der Galerie und umgedreht. Es wäre durchaus möglich, dass man mit der Umstellung Dateien nur von einem einzelnen Ablageort löschen kann.

Quellen: Golem, Dr. Windows

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.