Veröffentlicht inDigital Life

iOS 17: Weiß kaum einer – diese 3 versteckten Features gibt es jetzt beim iPhone

Mit iOS 17 kamen so viele neue Features zu iPhone-User*innen, dass man nicht jede auf dem Schirm haben kann. Diese drei kennst du bestimmt noch nicht.

© Thaspol - stock.adobe.com

Gesten für dein iPhone – das können sie

Mit vielen unterschiedlichen Gestern erleichtert dir Apple die Nutzung deines iPhones.

Die neuen Funktionen für iOS 17, die sich eher versteckt halten, verbergen sich häufig in den Einstellungen des Handys. Doch wenn du ein iPhone X oder neuer hast, kannst du das Update laden und sie ausprobieren.

Nur mit iOS 17: Verstecktes Kamera-Feature

Mit einer Smartphone-Kamera bist du um einiges flexibler als mit professioneller Ausrüstung. So nimmst du blitzschnell Schnappschüsse aus deinem Alltag aus. Doch sollen deine Fotos etwas mehr hermachen, musst du dich verschiedener Profi-Features bedienen. Ein neues kam mit iOS 17 zum iPhone.

Mithilfe von Kamera-Rastern erhältst du eine wertvolle Unterstützung für deine Aufnahmen. Hier aktivierst du die Einstellung:

  • Gehe in die Einstellungen deines Handys.
  • Navigiere zu Kamera.
  • Aktiviere dort die Funktion „Raster“.

Nun erscheint sobald du die Kamera öffnest ein feines Raster auf dem Bildschirm. So kannst du deine Bilder noch vor der Aufnahme begradigen und erhältst so ein Foto wie mit einem Stativ.

Lesetipp: Nebst diesen verstecktes Features trumpft iOS 17 vor allem mit diesen groß angekündigten Funktionen. Nutzt du sie bereits?

Viel im Kopf? Stell dir doch mehrere Timer

Eine weitere Neuerung, die es seit iOS 17 gibt, ist die Option, mehrere Timer gleichzeitig einzustellen. Das kann in mehreren Lebenslagen sinnvoll sein, etwa wenn du

  • beim Kochen die Garzeiten für mehrere Gerichte festlegen willst.
  • beim Sport mehrere Intervalle und Pausen einlegen möchtest.
  • beim Arbeiten die aufgewendete Zeit für mehrere Prozesse limitieren oder an kleine Pausen wie etwa zum Wasser trinken denken möchtest.

In der Uhr-App musst du dazu lediglich im Bereich Timer lediglich über das Plus weitere Timer zum aktuellen hinzufügen. Du kannst aber auch aus vergangenen Timern auswählen und sie über den „Play“-Button gleichzeitig aktivieren.

Für die Augengesundheit: iOS 17 überrascht mit dieser Funktion

Das letzte Feature ist kaum bekannt, dabei ist es ungemein praktisch. iOS 17 hilft dir dabei, mehr Wert auf deine Augengesundheit zu legen. Oft nutzen wir unser Handy viel zu nah an unseren Augen, was schädlich für die Netzhaut sein und zur Kurzsichtigkeit führen kann.

Um dem vorzubeugen, kannst du die Bildschirmentfernung aktivieren. Gehe dazu in den Einstellungen auf den Reiter „Bildschirmzeit“. Dort findest du seit iOS 17 auch die Option „Bildschirmentfernung“. Ist diese aktiviert, warnt dich dein iPhone, wenn du den empfohlenen Abstand von 30 Zentimetern nicht einhältst.

© Screenshot/ iPhone 13 Pro

Ein kurzer Test in der Redaktion enttäuschte vorerst. Doch nach einiger Zeit erschien dann eine Bildschirmwarnung, die ebenfalls dafür sorgte, dass man das iPhone nicht bedienen konnte, wenn man nicht den empfohlenen Bildschirmabstand aufgewählt hat. Allerdings musste ich dazu in meinem Fall das Handy maximal weit von meinem Gesicht entfernt halten, was mit überstrecktem Arm wohl kaum angenehm ist.

Quelle: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.