Veröffentlicht inDigital Life

iOS 17.2: Update nimmt Filmliebhabern eine wichtige Funktion

Gerade Filmliebhaber*innen könnten über ein neues Update von Apple verärgert sein. Es nimmt eine deutliche Änderung an iTunes vor.

© sdx15 - stock.adobe.com

Apple iOS 16: Neue Funktionen für das iPhone // IMTEST

Im Rahmen der WWDC 2022 hat Apple seine neuen Betriebssysteme demonstriert. Doch neben iOS 16 und Co. gab es auch spannende Hardware zu sehen.

Kund*innen von Apple sind es eigentlich gewöhnt, dass Updates neue Funktionen mitbringen. Eine Aktualisierung für iOS 17.2 sperrt allerdings nun eine Möglichkeit, Filme und Serien vorzumerken.

iOS 17.2: Diese App betrifft die Funktionssperrung

Apple befindet sich derzeit zwischen zwei Optionen, um Filme anzubieten. Bislang nutzten viele Kund*innen sowohl iTunes als auch Apple TV, um ihre Lieblingsfilme und -Serien zu streamen. Apple TV schien allerdings immer mehr zu Apples Hauptplattform für dieses Angebot zu werden. Das bestätigt sich mit dem iOS 17.2-Update, das das komplette Filmgeschäft auf iTunes beenden könnte, wie MacRumors schreibt.

So verliert iTunes auf Geräten, die das iOS 17.2-Update erhalten, die Option, Filme oder Serien zu kaufen. Da sich dieser Schritt schon länger anbahnte, löste er an sich auch keine Überraschungen aus. Aber gleichzeitig passierte auch etwas, was Apple bisher nicht angekündigt hatte. Plötzlich mussten User*innen herausfinden, dass ihre zum Teil monate- oder jahrelang kompilierten Film-Wunschlisten plötzlich verschwunden waren.

Lesetipp: Apple TV kündigen: So geht’s

Darum ist der Schritt von Apple unbeliebt

Offenbar wurden die Wunschlisten mit dem Übergang, so spekuliert MacRumors, einfach „eliminiert“. Für manche Nutzer*innen war die Wunschliste demnach eine Art Watch-Plan, um die Filme, die sie sich ansehen wollten, nicht wieder zu vergessen. Ein User erklärte gar auf reddit, dass er sich seine iTunes-Wunschliste über mehrere Jahre hinweg angelegt hatte, nur um nun herauszufinden, dass sie einfach verschwunden sei.

Das iOS 17.2-Update gibt es obendrein nicht nur für iPhones und iPads. Es wird auch in seiner tvOS-Version an Apple-Fernseher ausgegeben. Dort verhält es sich ebenso. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Apple etwas in dieser Art durchführt. Vor Jahren gab es denselben Vorgang bereits bei einem App Store-Update. Auch damals verschwanden die Wunschlisten. Nutzer*innen beschwerten sich zahlreich, doch Apple blieb hart. Es ist also auch bei diesem Update zu erwarten, dass der Konzern nicht einlenken wird.

Quellen: MacRumors, r/appletv

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.