Veröffentlicht inDigital Life

KI-Horoskop ab dem 25.12.2023: Diese Sternzeichen haben eine Pechsträhne

In den bevorstehenden Tagen könnten einige Tierkreiszeichen laut Prognose Künstlicher Intelligenz (KI) vor eine Herausforderung gestellt sein. Gehörst du dazu?

© Pixel-Shot - stock.adobe.com

KI: Was ist eine künstliche Intelligenz?

Vom Roboterarm bis zur hyperintelligenten Maschine – KI ist bereits jetzt ein fester Bestandteil unseres Alltags …  aber wie funktioniert eine KI?

Seit ChatGPT vor rund einem Jahr zu unerwartetem Ruhm gekommen ist, boomt das Geschäft mit smarten Chatbots und Co. Unter den zahlreichen neuen Tools findet sich auch eines, das auf ChatGPT-4 basiert und für KI-Horoskope zuständig ist. Es generiert individuelle Prognosen für Nutzer*innen.

KI-Horoskop: Das kann ZodiacGPT

Wie auch ChatGPT dient das als ZodiacGPT bezeichnete Programm unter anderem dazu, Antworten auf verschiedenste Fragen zu finden. Horoskop-Interessierte erstellen sich auf diese Weise und je nach persönlichen Präferenzen Prognosen für die kommenden Tage oder das gesamte Jahr. Dabei weist der Bot bei jeder Anfrage allerdings auch darauf hin, „dass es allgemeine Tendenzen sind und dass dein persönliches Erlebnis variieren kann“.

Fragt man ZodiacGPT beispielsweise danach, welchen Sternzeichen in den bevorstehenden Tagen Pech drohen könnte, gibt das KI-Programm eine Vorhersage dazu, wer gerade einen Gang zurückschalten und keine bedeutenden Entscheidungen treffen sollte. Das Horoskop für die Woche vom 25. Dezember bis zum 31. Dezember 2023 nennt dabei explizit Skorpion, Wassermann und Fische.

Lesetipp: Aus diesem Grund treffen Horoskope manchmal zu

Gehörst du zu den Pechvögeln?

Darauf sollen sich die genannten Sternzeichen laut KI-Bot in den kommenden Tagen einstellen:

  • Skorpion (24. Oktober – 22. November): Skorpione könnten in dieser Woche mit unerwarteten Herausforderungen konfrontiert werden. Sei besonders achtsam in zwischenmenschlichen Beziehungen.
  • Wassermann (20. Januar – 18. Februar): Wassermänner könnten sich in dieser Woche überwältigt fühlen. Versuche, deine Energie zu balancieren und übernehme nicht zu viele Verpflichtungen.
  • Fische (19. Februar – 20. März): Für Fische könnte diese Woche ein wenig verwirrend sein. Achte darauf, deine Gedanken und Gefühle klar zu kommunizieren, um Missverständnisse zu vermeiden.“

Was sagt die Wissenschaft zu Sternzeichen?

Die Astronomie betrachtet das Horoskop-Phänomen mit Skepsis. Aufgrund komplexer Berechnungen galten Horoskope bis ins 17. Jahrhundert zwar durchaus als wissenschaftlich. Ihre Glaubwürdigkeit wird jedoch seit der Zeit des Alten Roms angezweifelt.

Heutzutage werden die astrologischen Vorhersagen oft als Aberglaube angesehen und rein zu Unterhaltungszwecken gelesen. Zahlreiche Studien haben gezeigt, wie ungenau die Interpretationen sind. Dennoch sind sie bei vielen Menschen beliebt, wie beispielsweise eine YouGov-Umfrage aus dem Jahr 2021 zeigt. Demnach liest sie immerhin rund die Hälfte der Deutschen.

Quellen: ZodiacGPT, YouGov

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.