Veröffentlicht inDigital Life

iOS 17: Auf diese 2 Funktionen musst du länger warten als gedacht

Eigentlich wollte Apple es bereits 2023 ermöglichen, zum Beispiel gemeinsame Playlists bei Apple Music zu erstellen. Darauf und auf eine andere Funktion müssen Nutzer*innen aber länger als gedacht warten.

© ShinoStock - stock.adobe.com

iOS15 - Das sind die besten neuen Funktionen! // IMTEST

iOS 15 für Ihr iPhone ist da: Das neue Betriebssystem bringt einfachere Kommunikation, komfortablere Verwaltung und besseren Datenschutz.

Das iOS 17-Betriebssystem von Apple ist nicht mehr völlig neu, auch wenn es noch weiter entwickelt wird. Daher sind einige Funktionen der Software den Apple-Kund*innen bereits bekannt. Doch für zwei hilfreiche Features müssen sie sich noch etwas länger gedulden.

iOS 17: Diese Funktionen verspäten sich

Bislang haben erste Kund*innen Zugriff auf iOS 17.2, die neueste verfügbare Version von Apples Betriebssystem. Mit dem Update rolle man auch einige neue Features aus, die bereits lang erwartet wurden. Die Journal-App zum Beispiel kam zusammen mit zahllosen Bugfixes, Sicherheitsverbesserungen und natürlich lustigen Gadgets wie neuen Stickern, wie Cnet.com berichtet.

Ursprünglich waren aber noch weitere Funktionen für iOS 17.2 angekündigt, sie sollten also schon längst auf den iPhones der User*innen verfügbar sein. Doch offenbar musste Apple diese auf das nächste Update verschieben. Es handelt sich dabei um die Möglichkeit, AirPlay mit ausgewählten Hotelfernsehern zu verbinden, sowie „kollaborative Wiedergabelisten für Apple Music“, wie heise online schreibt.

Lesetipp: Plötzlicher Speicher-Fehler: Entdecke, ob du betroffen bist

Januar könnte helfen

Genauer soll für AirPlay die Verbindungsmöglichkeit mit Hotelgeräten verbessert werden. So verspricht Apple zumindest, dass mit iOS 17 einfach vom iPhone oder iPad auf den Hotelfernseher zugegriffen werden kann, um Inhalte zu übertragen. Dazu ist ein QR-Code nötig, der die Verbindung etabliert, bis sie wieder gelöst wird. Daten sollen keine zurückbleiben. Aber natürlich funktioniert das nur mit Geräten von anerkannten Partnern für das Projekt. Bislang gehört heise online zufolge nur der Fernseher-Hersteller LG dazu.

Die zweite Option, die eigentlich iOS 17.2 bringen sollte, ist das Einrichten gemeinsamer Playlists bei Apple Music. Jede bereits erstellte Playlist eines Accounts soll sich dazu umwandeln lassen, sodass zwei oder mehr Nutzer*innen darauf zugreifen und die Songauswahl verändern können. Zumindest letztere Funktion ist laut heise online bereits in der Betaversion von iOS 17.3 enthalten, kann also bereits im Januar 2024 erwartet werden. AirPlay für Hotels könnte hingegen noch etwas länger auf sich warten lassen.

Quellen: Cnet.com, heise online

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.