Veröffentlicht inDigital Life

BSI warnt: Kritische Sicherheitslücken bei Google Chrome entdeckt – jetzt updaten

Google Chrome ist aktuell offen für Angriffe. Um dies zu ändern, musst du die neuste Version nutzen.

Google Chrome-Logo

Deshalb solltest du Google Chrome regelmäßig aktualisieren

Wusstest du, dass du Google Chrome regelmäßig auf den neuesten Stand bringen solltest?Die Gründe dafür sind recht einleuchtend.

Bei Google Chrome wurden gleich sieben Sicherheitslücken entdeckt, welche ein beträchtliches Risiko darstellen. Die Entwickler des US-amerikanischen Tech-Giganten haben bereits reagiert und ein Update bereitgestellt.

BSI weist auf Risiken in Google Chrome hin

Vor kurzem hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (kurz BSI) laut CHIP auf Sicherheitslücken in Google Chrome hingewiesen. Diese würden es Kriminellen unter anderem ermöglichen, aus der Distanz gefälschte Informationen im Browser anzuzeigen. Auch das Umgehen diverser Sicherheitsfunktionen wäre möglich.

Die Risikobewertung liege hierbei jedoch lediglich bei „mittel“. Ein Angriff ist somit zwar möglich, aber weniger wahrscheinlich. Im sogenannten „CVSS Base Score“, eine Metrik zur Einordnung potentieller Sicherheitsrisiken, liegt das Risiko bei 6.3 von 10.

Google hat schnell reagiert und bereits ein Update bereitgestellt, um die Sicherheitslücken in Google Chrome zu schließen. Wird dir im Browser also ein Update vorgeschlagen, solltest du dieses installieren. Die neue Version trägt den Titel „Chrome Version 123.0.6312.58/.59“.

Möchtest du herausfinden, ob du bereits mit der aktuellen Version von Google Chrome arbeitest, findest du dies wie folgt heraus:

  1. Klicke auf die drei Punkte rechts von der Adressleiste.
  2. Gehe hier auf „Hilfe“ und weiter zu „Über Google Chrome“.
  3. Im folgenden Fenster findest du die Versionsnummer. Diese musst du mit der oben genannten abgleichen.

Lesetipp: Ein neues Symbol ist in Google Chrome aufgetaucht. Dieses gibt dir Hinweise zu deiner Privatsphäre.

Auch Microsoft Edge betroffen

Von den Sicherheitslücken ist jedoch nicht nur Google Chrome betroffen. Auch bei Microsofts aktuellem Browser, Microsoft Edge, wurden diese Probleme festgestellt. Doch keine Angst, auch hier sind die Entwickler bereits tätig geworden und haben eine entsprechendes Update zur Lückenschließung veröffentlicht.

Das Update trägt den Titel „Edge Version 122.0.2365.80“ und ist ab sofort verfügbar. Wie auch bei Google Chrome findest du bei Edge deine aktuell genutzt Version in den Einstellungen. Tippe hier links auf „Infos zu Microsoft Edge“ und überprüfe die Versionsnummer unter „Info“ mit der oben angegebenen.

Quelle: CHIP

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.