Veröffentlicht inBusiness

Einstiegsgehalt: Mit diesen Studiengängen verdienst du am besten

Das richtige Studium kann dein späteres Einstiegsgehalt maßgeblich beeinflussen. Überleg dir also gut, welches Fach du wählst.

© Getty Images/Tom Werner

Über Gehalt sprechen: Ist das erlaubt?

In vielen Arbeitsverträgen gibt es eine Klausel, die den Arbeitnehmern verbietet, über das Gehalt zu sprechen. Aber ist das überhaupt rechtens? Wir klären auf!

Nach dem Studium streben wir alle danach, beruflich durchzustarten und ein ordentliches Einkommen zu erzielen. Doch nicht jedem Absolventen und jeder Absolventin winkt nach dem Abschluss das große Geld. Die Gehälter für Berufseinsteiger*innen variieren je nach Branche erheblich. Hier sind einige Studiengänge, die besonders hohe Einstiegsgehälter versprechen.

Studiengänge mit Geldgarantie: Hier winken die höchsten Einstiegsgehälter

Wenn du gerade auf der Suche nach einem Studiengang bist, sollte das potenzielle Gehalt, das du später in diesem Beruf verdienen könntest, nicht deine erste Priorität sein. Vor allem solltest du das Gefühl haben, mit Leidenschaft und Hingabe für diesen Job brennen zu können und eine wahre Berufung darin zu finden.

Dennoch ist Geld natürlich von Bedeutung – das steht außer Frage. Insbesondere in Krisenzeiten streben wir alle nach Sicherheit und Unabhängigkeit. Wenn du dich gerade nach einem passenden Studium umschaust oder gerade mit deinem Studienabschluss in der Tasche am bewerben bist, ist es wichtig zu wissen, welche Gehaltsforderungen angemessen sind. Auf verschiedenen Portalen findet man dabei unterschiedliche Gehaltsangaben für verschiedene Studiengänge. Wir haben uns exemplarisch einmal das Ranking angeschaut, welches der TikToker @mr.karriere zum Thema Einstiegsgehalt erstellt hat.

10. Psychologie

Wenn du dich für ein Psychologiestudium entscheidest, hast du nicht nur die Möglichkeit, Menschen in schwierigen Situationen zu helfen, sondern auch vielversprechende Gehaltsaussichten. Nach erfolgreichem Abschluss deines Psychologiestudiums kannst du laut mr.karriere mit einem Einstiegsgehalt von rund 37.000 Euro rechnen.

(Portale wie Absolventa.de gehen sogar von Einstiegsgehältern ab 74.000 Euro aus.)

9. Architektur

Unabhängig davon, ob du daran interessiert bist, Brücken, Häuser oder Straßen zu entwerfen – Architektur ist ein Studiengang, der dir gute Verdienstmöglichkeiten bietet. Obwohl es nicht immer einfach ist, eine Stelle zu finden, kannst du nach erfolgreicher Jobsuche mit einem Einstiegsgehalt von etwa 37.900 Euro rechnen, so der TikToker.

8. Politik- und Sozialwissenschaften

Es mag zwar überraschend sein, aber auch mit einem Studium der Politik- oder Sozialwissenschaften kannst du ein gutes Einkommen erzielen. Natürlich hängt dies auch von deinem konkreten Arbeitsplatz ab, aber grundsätzlich kannst du mit einem Einstiegsgehalt von etwa 37.900 Euro rechnen, berichtet der TikToker.

7. Erziehungswissenschaften

Erzieher*innen verdienen ein höheres Einstiegsgehalt als Architekt*innen? Das stimmt tatsächlich. Zwar gilt dies nicht für Erzieher*innen mit einer abgeschlossenen Ausbildung, aber eine studierte*r Erziehungswissenschaftler*in kann ein beachtliches Gehalt erwarten. Mr.Karriere zufolge liegt das erste Gehalt etwa bei 39.650 Euro.

Frau zeigt kleinen Kindern ein Sachbuch.
Pädagog*innen werden händeringend gesucht. © Getty Images/Lumi Images/Robert Niedring

6. Naturwissenschaften

Unabhängig davon, ob du deine Leidenschaft in der Physik, Biologie oder den Meereswissenschaften findest – Naturwissenschaftler*innen werden gut entlohnt. Gerade in Zeiten von Wasserknappheit und Klimawandel sind Expert*innen auf diesem Gebiet stark gefragt. Wenn du ein Studium in den Naturwissenschaften absolvierst, kannst du mit durchschnittlichen Einstiegsgehältern von rund 40.300 Euro rechnen, erklärt mr.karriere in seinem Part 2.

5. Wirtschaftswissenschaften

Trotz der Vorurteile, die häufig mit Studiengängen wie BWL und VWL einhergehen, ist es finanziell durchaus lohnenswert, diese Studiengänge zu absolvieren. Mit einem solchen Abschluss hast du vielseitige Berufsmöglichkeiten in verschiedenen Branchen. Dein Einstiegsgehalt würde in diesem Fall nach Angaben von mr.karriere bei etwa 41.000 Euro pro Jahr liegen.

4. Wirtschaftsinformatik

Praktisch jeder Studiengang, der auch nur im Entferntesten mit Informatik in Verbindung steht, ist derzeit äußerst gefragt. Wenn du also eine Leidenschaft für diese Branche hast, kannst du dich auf ein beeindruckendes Einstiegsgehalt freuen. Konkret beläuft sich dies in etwa auf 45.500 Euro.

3. Informatik

Wie bereits angedeutet, stehen Informatiker*innen derzeit viele Möglichkeiten offen. Aufgrund der anspruchsvollen Natur des Studiengangs gibt es jedoch nicht allzu viele Menschen, die sich trauen, Informatik zu studieren. Wenn du dich dafür entscheidest, kannst du dich bereits zu Beginn auf ein Gehalt von 45.000 Euro freuen, so berichtet es mr.karriere es zumindest in seinem Part 3.

Mann sitzt vor dem Computer und analysiert Zahlen.
Jobs im IT-Sektor werden in Zukunft noch relevanter werden. © Getty Images/Cecilie_Arcurs

2. Ingenieurwissenschaften

Wenn du ein Interesse an Naturwissenschaften hast und dich auch für die technische Umsetzung von Naturgesetzen begeisterst, könnten die Ingenieurwissenschaften genau das Richtige für dich sein. In diesem Studiengang lernst du eine Vielzahl von Fachbereichen kennen, von Mechanik über Elektrotechnik bis hin zur Werkstoffkunde. Nach dem Studium erwartet dich ein Einstiegsgehalt von etwa 46.200 Euro, so der TikToker.

1. Wirtschaftsingenieurwesen

Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen? Als Wirtschaftsingenieur*in bist du in der Entwicklung neuer Produktionsverfahren tätig und integrierst diese in Unternehmen, heißt es auf der Webseite der Agentur für Arbeit. Es mag auf den ersten Blick etwas trocken klingen, aber dafür wirst du sehr gut entlohnt. Genau genommen kannst du mit einem Einstiegsgehalt von etwa 47.500 Euro rechnen.

Lukrative Einstiegsgehälter – und was ist mit Jura und Medizin?

Unter dem TikTok-Video finden sich zahlreiche verwunderte Kommentare von Nutzer*innen, die sich fragen, warum Jura und Medizin in der Aufzählung nicht zu finden sind. Es ist wahr: Jurist*innen und Mediziner*innen gehören in Deutschland zu den Top-Verdienenden. Jedoch fällt das Gehalt am Anfang ihrer Karriere im Vergleich zu anderen Studiengängen relativ gering aus. Im Bereich Medizin verdient man beispielsweise erst richtig gut, sobald der Facharzttitel erlangt ist. Bis dahin haben andere Studiengänge die Oberhand.

Quellen: TikTok-Kanal @mr.karriere, Bundesagentur für Arbeit, Absolventa

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Markiert: