Veröffentlicht inBusiness

Darum solltest du immer eine PIN auf deine Bankkarte schreiben

Um dein Geld besser zu schützen, kannst du auf den folgenden Lifehack zurückgreifen. Er verwirrt Kriminelle und verhindert Schlimmeres.

© ifeelstock - stock.adobe.com

Sparkasse Online-Banking: PIN ändern – so einfach geht's

Online-Banking kann gefährlich sein.Immer wieder kommt es zu Angriffen auf Online-Konten, bei denen viel Geld verloren gehen kann. Aber du kannst dich und dein Geld schützen. Wir verraten dir, wie das geht.

Für jede Lebenssituation gibt es den ein oder anderen Lifehack. Wer viel mit Bargeld zahlt und deshalb häufig die Bankkarte nutzt, um Geld abzuheben, sollte beispielsweise den folgenden Trick in Betracht ziehen.

Lifehack für dein Geld: Tu das mit deiner Bankkarte

Es gibt verschiedenste Methoden, über die Kriminelle versuchen, an deine PIN-Nummer zu gelangen. Dazu gehört unter anderem das Shoulder-Surfing beim Abheben von Bargeld. Aber auch, wenn jemand deine Karte ohne die Kenntnis des dazugehörigen Geheimcodes stiehlt, bist du nicht sicher. Hier kann der Lifehack helfen.

Klebe einen Sticker mit einer falschen PIN auf deine Bankkarte. Auf diese Weise irritierst du potenzielle Dieb*innen im besten Fall so sehr, dass sie die inkorrekte Zahl dreimal eingeben und deine Karte am Automaten eingezogen wird. Dann hast du zwar etwas bürokratischen Aufwand, dein Geld ist aber zumindest sicher.

Lesetipp: 5 Lifehacks holen mehr aus deiner Handykamera

Nützliche Tipps für Bankkarte und PIN

Um dich zusätzlich abzusichern, raten Banken und Expert*innen regelmäßig zu gleich mehreren Vorsichtsmaßnahmen. Sie erscheinen zwar selbstverständlich, Kriminelle können dich aber dennoch leichter ausspionieren, wenn du nicht darauf achtest oder sie nicht befolgst.

Achte immer darauf bei deiner PIN:

  1. Verwende eine komplexe und einzigartige Zahlenkombination, die nicht leicht zu erraten ist, wie zum Beispiel keine Geburtsdaten oder wiederholenden Zahlen.
  2. Teile deine PIN mit niemandem, auch nicht mit engen Familienmitgliedern oder Bekannten.
  3. Vermeide es, die PIN auf dem Smartphone oder in einem Notizbuch aufzuschreiben. Wenn du sie notieren musst, bewahre die Notiz an einem sicheren Ort auf.
  4. Ändere deine PIN regelmäßig, um potenziellen Missbrauch zu minimieren.
  5. Decke die Tastatur ab, wenn du die PIN an Automaten eingibst, um zu verhindern, dass sie durch Beobachter oder versteckte Kameras ausgespäht wird.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.