Veröffentlicht inVerbraucher

Volksbank-Kunden müssen vorsichtig sein: Warnung vor gefährlicher Betrugs-E-Mail

Mit einer gefälschten E-Mail versuchen Kriminelle Kundinnen und Kunden der Volksbank reinzulegen. Daran erkennst du den Betrug.

© nmann77 - stock.adobe.com

Online-Banking gesperrt: Tu jetzt das

Hat dir die Sparkasse das Online-Banking gesperrt, mach dir keine Sorgen.Du hast mehr als eine Möglichkeit, schnell wieder freigeschaltet zu werden.

Momentan macht eine Phishing-E-Mail die Runde, die einem offiziellen Schreiben der Volksbank sehr ähnlich sieht. Folgst du dem Link, geraten deine Daten womöglich in die Hände von Kriminellen. Um nicht auf den Betrug hereinzufallen, solltest du folgendes beachten.

Phishing-Falle hat es auf Volksbank-Kunden abgesehen

Auf ihrer Website spricht die Verbraucherzentrale eine klare Warnung für Kundinnen und Kunden der Volksbank vor einer gefährlichen Betrugs-E-Mail aus. Unter dem Betreff „Elektronische Mitteilung – Bitte um Kenntnisnahme“ warnt diese angeblich Betroffene, dass ihr Konto gelöscht würde, sollten sie nicht einem bestimmten Link folgen.

Im gefälschten Schreiben heißt es, dass ein Sicherheitsprotokoll ungültig sei. Daher könntest du „alle angebotenen Dienste“ zurzeit nicht weiter nutzen. Um diese wieder zu aktivieren, fordern die Betrügerinnen und Betrüger binnen 24 Stunden per Klick auf den schädlichen Link deine Sicherheitsmaßnahmen zu aktualisieren.

Mehr Sicherheit beim Online-Banking: Diese drei Alternativen zur pushTAN solltest du kennen.

Fake-E-Mail erhalten? Tu jetzt das

Die drastische Wortwahl, der kurze Handlungszeitraum und die sofortige Drohung mit Kontoschließung machten es für die Verbraucherzentrale offensichtlich, dass es sich hierbei nicht um ein offizielles Schreiben der Volksbank handelt. Vielmehr versuchen Kriminelle über die Phishing-E-Mail an deine empfindlichen Daten zu gelangen.

Solltest du also auch ein solches Schreiben erhalten haben, rät die Verbraucherzentrale zu Vorsicht. Auf keinen Fall solltest du auf den Link klicken oder auf die E-Mail antworten. Am besten verschiebst du sie direkt in deinen Spam-Ordner.

Sieben praktische Tipps: Befolge diese und mache dein Online-Banking sicher.

Quelle: Verbraucherzentrale

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.