Veröffentlicht inVerbraucher

E-Bike: Dringender Rückruf – fährst du dieses Modell, kannst du deinen Führerschein verlieren

Der E-Bike-Hersteller Cube hat eine Rückrufkampagne für eins seiner Modelle gestartet. Es kam erst dieses Jahr auf den Markt, hat jedoch eine große Fehlkonfiguration.

© Anastasiia - stock.adobe.com

E-Bike: Wer das tut, zahlt 70 Euro Strafe

E-Bikes haben unser Radfahrverhalten revolutioniert. Erfahre im Video, was es beim Tuning zu beachten gilt.

Wenn du mit dem Cube Reaction Hybrid Rookie SLX 400 teamline 2023 27,5 (XS / 13.5″) E-Bike unterwegs bist, solltest du dieses dringend zum Händler zurückbringen und reparieren lassen. Denn ein Produktionsfehler macht das Fahrrad nicht für den Verkehr zulässig. Wenn du es weiternutzt, kannst du dir sogar eine schwere Strafe einhandeln.

E-Bike: Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit führt zu Rückruf

Wie der bekannte deutsche E-Bike-Hersteller Cube auf seiner Website schreibt, ist der Rückruf auf einen Produktionsfehler zurückzuführen, der einige Fahrräder der genannten Reihe betreffe. Beim Hybrid Rookie SLX 400 sei demnach ein von der Norm abweichender Radumfang konfiguriert worden. Dies führe dazu, dass die betroffenen Modelle die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit für Elektrofahrräder mit Unterstützung überschreiten.

Wie es im Bußgeldkatalog heißt, gelten E-Bikes nur bis zu einer bauartbedingten Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h als Fahrräder. Bei Geschwindigkeiten darüber hinaus, unterliegen sie den Geschwindigkeitsbegrenzungen der Straßenverkehrsordnung.

Somit könnte die weitere Nutzung des E-Bikes für dich schwere Konsequenzen haben, mahnt Cube seine Kundschaft. Bis entsprechende Korrekturen an dem Gefährt vorgenommen wurden, darfst du dieses nicht im öffentlichen Straßenverkehr nutzen. Solltest du mit dem Hybrid Rookie SLX 400 in eine polizeiliche Verkehrskontrolle oder in einen Unfall geraten, drohen empfindliche Strafen. Diese können gar den Verlust oder die Sperre deines Führerscheins enthalten.

Sicher im Straßenverkehr: Diese Regeln fürs E-Bike solltest du kennen. Falls nicht, kannst du dir schnell eine Geldstrafe einhandeln.

Das kannst du jetzt tun

Um einer Strafe zu entgehen, rät Cube das E-Bike schnellstmöglich zu einem Händler zu bringen und untersuchen zu lassen. Sollte dein Modell von dem Fehler betroffen sein, wird dieser zusammen mit dem Cube-Serviceteam diesen berichtigen.

Bei Fragen empfiehlt der Hersteller über das Kontaktformular auf seiner Website Kontakt aufzunehmen.

Quelle: Cube, Bußgeldkatalog

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.