Games 

Noch ein neuer Flaggschiff-Titel? Valve könnte "Portal 3" planen

Während "Half-Life: Alyx" bereits angekündigt worden ist, müssen die Fans noch immer auf "Portal 3" warten.
Während "Half-Life: Alyx" bereits angekündigt worden ist, müssen die Fans noch immer auf "Portal 3" warten.
Foto: Valve
Gerade erst hat die Valve Corporation den ersten Flaggschiff-Titel nach langer Zeit angekündigt: "Half-Life: Alyx". Könnte uns als nächstes bereits "Portal 3" erwarten?

Keine halben Sachen? Wohl kaum. In der Vergangenheit fiel die Valve Corporation immer wieder dadurch auf, dass sie Reihen weitestgehend unvollendet ließ. Auch ein Freund von Trilogien scheint der Publisher nicht zu sein, wie man nur unschwer an Serien wie "Half-Life", "Team Fortress" und "Left 4 Dead" erkennen kann. Nun könnte es jedoch soweit sein, dass Valve über seinen Schatten springt und uns nach "Half-Life: Alyx" nun endlich "Portal 3" präsentiert.

"Portal 3": Kommt es oder kommt es nicht?

Einst war Valve noch dafür bekannt, das Shooter-Genre durch Videospielreihen wie "Counter-Strike", "Half-Life" und "Team Fortress" mit geformt zu haben. Wenngleich sich "Portal" (2007) und "Portal 2" (2011) nicht so ganz in dieses Konzept eingliederten, gewannen sie doch schnell an großer Beliebtheit in den Genres der Action-Adventures und Rätselspiele. Umso sehnsüchtiger blickt die Community seit nunmehr acht Jahren "Portal 3" entgegen.

"Wir waren ein Einzelspieler-Videospielunternehmen, das durch eine 'Half-Life'-Fortsetzung nach der anderen wirklich erfolgreich hätte werden können", erklärte Valve-Gründer Gabe Newell 2014 gegenüber der Washington Post. "Aber wir haben kollektiv entschieden, dass wir versuchen, Multiplayer-Spiele zu entwickeln, obwohl es [bis dato] noch nie ein kommerziell erfolgreiches Multiplayer-Spiel gegeben hat."

Tatsächlich sei "Portal 2" lediglich aus dem Grund entstanden, dass einige Entwickler des Softwareunternehmens keine Möglichkeit hatten, am ersten Spiel mitzuwirken. Doch zeigen "Counter-Strike: Source" (2004), "Team Fortress 2" (2007) und "Dota 2" (2013), welche Erfolge es für Valve mit Multiplayer-Spielen zu holen gab und wohl noch gibt. Währe eine mögliche Antwort dann vielleicht "Portal 3" mit einem entsprechenden Modus? Unwahrscheinlich.

Eine Option: "Portal 3" als VR-Game

Wenngleich Valve die Community eine gefühlte Ewigkeit auf "Half-Life 3" warten ließ, lieferte der Publisher mit der jüngsten Ankündigung für "Half-Life: Alyx" neue Hoffnung. Trotz einiger Kritik, es handle sich dabei aufgrund der Voraussetzung eines VR-Headsets um ein viel zu exklusives Nischenspiel, wird die Fortsetzung dieser alten Reihe sehnlichst erwartet. Für "Portal 3" könnte die Valve Corporation eine ähnliche Lösung in petto haben.

Einige VR-Demos im "Portal"-Stil hat Valve bereits vorgestellt, allerdings ging es dabei stets lediglich darum, zu zeigen, was das virtuelle Realitätssystem HTC Vive so draufhat. Doch musst du für das System nicht wenig hinlegen. Das aktuellste Modell, Vive Cosmos, fällt so beispielsweise mit satten 799 Euro zu Buche. Bis solche Geräte im Preis sinken, werden wohl noch einige Jahre vergehen.

Bis es soweit ist, raten wir dir jedoch, dem Warten selbst ein Ende zu bereiten und dich stattdessen auf andere Titel zu konzentrieren, deren nahe Veröffentlichung wahrscheinlicher ist als die von "Portal 3". Dazu gehört beispielsweise "Diablo 4", dessen Release nun endlich von Blizzard Entertainment verkündet worden ist. Doch auch das "GTA 6"-Release und "Red Dead Redemption 3" von Rockstar Games bedürfen deiner Aufmerksamkeit eher.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen