Mit „Assassin’s Creed Odyssey“ (2018) lieferte Ubisoft Quebec einen ganz besonderen Titel für die beliebte Reihe. Nicht nur konntest du selbst entscheiden, ob der Hauptcharakter Männlein oder Weiblein sein sollte, sondern zudem eine beispiellos gewaltige Welt im antiken Griechenland erkunden. Nun soll sich ein neues „Assassin’s Creed“ (AC) auf dem Weg befinden und es stellt sich unweigerlich die Frage: Was hat der Videospielentwickler vor?

Neues „Assassin’s Creed“: „Ragnarok“ wird es wohl nicht

In der Vergangenheit häuften sich auf Reddit, 4chan und anderen Plattformen Gerüchte rund um das neue „Assassin’s Creed“. Sogar vermeintliche Händler-Screenshots tauchten auf, die bestätigten sollten, dass dich Ubisoft mit dem Titel „Assassin’s Creed Ragnarok“ in den hohen Norden entführt. Mittlerweile ist klar, dass es sich zumindest bei diesen Bildern um Fälschungen handelt. Damit stehen wir abermals am Anfang.

Während sich jedoch die einen noch die Köpfe darüber zerbrechen, was das Studio tatsächlich planen könnte, stellen sich andere eine ganz andere Frage. Sie versuchen herauszufinden, was die Community von dem neuesten Teil der gefeierten Action-Adventure-Reihe erwartet. Diverse Umfragen und Spekulationen füllen die Leere und fördern einige nicht unwesentliche Wünsche zutage.

Samurai oder Wikinger? Das wünschen sich die Fans

„Welche Zeitperiode (welcher Ort) würde eurer Meinung nach das beste ‚AC‘-Spiel abgeben“, fragte der Nutzer ManUtd200 im r/assassinscreed-Subreddit. „Bitte kommentiert auch den Grund für eure Wahl.“ Mehrere Tausend User haben ihre Stimme abgegeben und haben die Umfrage zu einem überraschenden Ergebnis gebracht.

Insgesamt wünschen sich rund 2.000 Nutzer ein Samurai-Setting für das neue „Assassin’s Creed“. Damit lassen sie einen Fan-Wunsch wieder aufleben, der bereits seit Jahren immer wieder in verschiedenen Foren zum Gespräch geworden ist. Nicht nur würden japanische Geschichte und Kultur den idealen Nährboden für einen Titel wie diesen bieten, auch in Bewaffnung und Fähigkeiten ließe sich einiges machen.

Einen Haken hätte der Schlenker auf das Samurai-Setting jedoch. So haben in den letzten paar Jahren schon einige Entwickler Titel in diesem Segment angesiedelt. Das wohl bekannteste Beispiel: „Ghost of Tsushima“ (2020). Ähnliches lässt sich allerdings auch von dem altnordischen Setting für „Assassin’s Creed Ragnarok“ behaupten. Immerhin war „Hellblade 2: Senua’s Saga“ nicht umsonst das erste Spiel, das für die neue Xbox Series X angekündigt wurde.

Neues „Assassin’s Creed“: Ubisoft wahrt Stillschweigen

Für das Jahr 2020 hat Ubisoft bereits einige neue Titel angekündigt. Ob sich auch ein neues „Assassin’s Creed“ unter ihnen befinden wird, ist derzeit noch nicht klar. Schließlich schweigt der französische Herausgeber nach wie vor zu dem Projekt, das bislang lediglich unter dem Arbeitstitel „Assassin’s Creed Kingdom“ bekannt ist.

Weitestgehend sicher ist allerdings, dass das neue Open-World-Game neben dem PC mitunter für die PS5 sowie die Xbox Series X erscheinen soll. Doch kannst du dich darüber hinaus noch über eine ganze Palette weiterer Spiele freuen. Willst du dir jedoch nicht alle Titel für gleich zwei Konsolen besorgen, solltest du dich bald entscheiden, wer im Kampf PS5 vs. Xbox Series X dein persönlicher Favorit ist.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.