Games 

PS4-Controller reinigen: So machst du's richtig

Deinen PS4-Controller zu reinigen ist kein Hexenwerk.
Deinen PS4-Controller zu reinigen ist kein Hexenwerk.
Foto: Unsplash
Willst du deinen PS4-Controller reinigen, solltest du nicht immer nach Schema F vorgehen. Unterschiedliche Arten der Verschmutzung erfordern unterschiedliche Reinigungsprozesse.

Nicht nur, wenn du deinen PS4-Controller reinigen willst, sondern auch bei der Entschmutzung anderer Gamepads, gibt es den einen oder anderen Trick, der dich schneller und effektiver ans Ziel bringt. Zwar handelt es sich bei dem Prozess um kein Hexenwerk, doch kannst du dafür sorgen, dass dein Gerät den Spaß um einiges länger mitmacht, wenn du es richtig reinigst.

PlayStation: Coole Tricks & brandheiße News zu deiner Konsole
PlayStation: Coole Tricks & brandheiße News zu deiner Konsole

PS4-Controller reinigen: Darauf musst du achten

Ebenso wie beim Säubern einer Tastatur, gleicht auch beim Reinigen deines DualShock 4 nicht jeder Schritt dem anderen. Natürlich kannst du grobe Krümel rausklopfen und mit einem Feuchttuch oder ähnlichem den feinen Schmutz entfernen, irgendwas bleibt doch aber immer zurück. Daher verraten wir dir, wie du Fett, klebrige Flecken und ähnliches auch aus scheinbar unerreichbaren Ecken und Winkeln entfernst.

N°1: Krümel entfernen

Machst du dich daran, deinen PS4-Controller zu reinigen, wirst du zunächst mit grobem Schmutz beginnen wollen. Zu allererst würden wir dir an dieser Stelle empfehlen, festgesetzte Krümel durch leichtes Klopfen zu lösen. Sie können sich etwa unter den Analogsticks verkeilt haben und erhalten so die Möglichkeit, ans Tageslicht zu treten.

Doch lässt sich auf diese Weise meist nicht alles entfernen. Mit einem kleinen Blasebalg oder einem möglichst genauen Aufsatz für den Staubsauger lassen sich die gelösten Krümel wegpusten beziehungsweise absaugen. Achtung: Nutzt du einen Blasebalg, solltest du darauf achten, dass du ihn vom Gamepad weg richtest. Auf diese Weise vermeidest du, die Partikel nur noch weiter ins System zu pusten.

N°2: Undefinierbare Flecken

Ob klebrig, fettig oder einfach nur unschön: Flecken gibt es in allen Farben und Formen. Auch auf einem PlayStation-Controller sammelt sich über die Jahre so einiges an. Wichtig ist es jedoch, dass du jetzt nicht die Aquaknarre einsetzt, um alles undefinierte aus dem Weg zu räumen. Durch kleine Öffnungen kann Wasser nämlich auch in deinen Controller eindringen und ihn im Zweifelsfall beschädigen.

Probier es daher zunächst mit einem trockenen Mikrofasertuch. Sollte das noch nicht ausreichen, um deinen PS4-Controller zu reinigen, kannst du es befeuchten. Achte aber auch hierbei darauf, dass es nicht gänzlich durchtränkt ist, um die Elektronik deines Gamepads zu schützen.

N°3: Ecken und Winkel

Ein Mikrofasertuch eignet sich zwar ideal zum entfernen von Flecken, doch lassen sich auch damit nicht immer alle Überreste erwischen. Mit Isopropanol kannst du auch den allerkleinsten Übeltätern an den Kragen gehen. Dabei handelt es sich um cyclischen, sekundären Alkohol, der sich besonders gut zum Desinfizieren und der Entfernung von Schimmel eignet.

Verdünn das Isopropanol ganz einfach in einer 70-prozentigen Lösung mit destilliertem Wasser und benetze damit ein Wattestäbchen. Du kannst auch wieder das Mikrofasertusch zur hand nehmen, solltest nun aber noch genauer vorgehen, um wirklich jede Ecke und jeden Winkel vom Schmutz befreien zu können.

Halte deine PS4 intakt

Bist du damit fertig, deinen PS4-Controller zu reinigen, solltest du außerdem einen Blick auf die Konsole selbst werfen. Wir verraten dir, was zu tun ist, wenn deine PS4 zu laut ist und wie du ihren Lüfter reinigen kannst. Außerdem erfährst du bei uns, wie du den PS4-Sicherheitsmodus aktivieren und verlassen kannst, um manuelle Firmware-Updates zu machen oder das System auf den Werkszustand zurückzusetzen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen