Games 

„Deathloop“ für PS5 & Xbox Series X: Das kann das neue Action-Adventure

"Deathloop" soll Ende 2020 für PS5 und Xbox Series X erscheinen.
"Deathloop" soll Ende 2020 für PS5 und Xbox Series X erscheinen.
Foto: Bethesda Softworks
Unter dem Namen „Deathloop“ haben Arkane Studios und Bethesda ihr neues Action-Adventure angekündigt. Es soll noch 2020 für die PlayStation 5 sowie die Xbox Series X erscheinen.

Deathloop“ lautet der Titel des neuesten Spiels aus dem Hause Arkane. In der Vergangenheit stellte der französische Videospielentwickler mitunter durch die Games der „Dishonored“-Reihe auf sich aufmerksam, doch waren die Studios mitunter auch an den jüngsten Erfolgen der „Wolfenstein“-Serie beteiligt. Gemeinsam mit Vertriebspartner Bethesda plant Arkane sein erstes Next-Gen-Release bereits für Q4 2020.

„Deathloop“: Gefangen in der Zeitschleife

Mit Sonys PlayStation 5 oder der Xbox Series X von Microsoft – beide sollen Ende 2020 auf den Markt kommen – kannst du in die Rolle des Auftragsmörders Colt schlüpfen. Allerdings erwartet dich in „Deathloop“ kein klassisches Stealth-Adventure à la „Assassin’s Creed“. Colt steckt nämlich in einer Zeitschleife fest, aus der es scheinbar kein Entkommen gibt.

Im Gegensatz zu den anderen Bewohnern von Blackreef, einem ehemaligen Armeestützpunkt, kann er sich an jede Wiederholung, jedes Detail, jeden Anfang und jedes Ende des immer gleichen Tages erinnern. Er beginnt Verhaltensweisen und Muster zu erkennen und soll mit deiner Hilfe das Geheimnis des ehemaligen Armeestützpunkts lüften. Könnte der Bann möglicherweise mit den seltsamen Experimenten zu tun haben, die dort einst durchgeführt wurden?

In der Rolle von Colt erhältst du die Möglichkeit, all dem ein Ende zu bereiten. Acht Ziele musst du ausschalten, bevor die Uhr Mitternacht schlägt. Bleibt auch nur eines von ihnen am Leben, geht die ganze Scharade wieder von vorne los.

Alte Stärken in neuem Licht

Erstmals enthüllt wurde das neue Action-Adventure der Arkane Studios im Rahmen der E3 2019. Die Entwicklung findet hauptsächlich am Standort“ Lyon statt und soll am Ende eine Art „umgekehrtes Cluedo“ zutage fördern, so Game Director Dinga Bakaba. Einige Hinweise zur Story, dem Setting und weiteren Inhalten von „Deathloop“ sind bereits bekannt. Am Ende bleibt jedoch, wie bei jedem neuen Spiel, das finale Fazit offen.

Immerhin scheint der Entwickler aus seinen vorangegangenen Games mitgenommen zu haben. Im Gameplay will sich Arkane etwa in Punkten wie Stealth, Parkour und Attack-Skills an „Dishonored“ und „Prey“ orientieren. Wie das ganze am Ende aussehen soll, ist derzeit jedoch noch unklar. Auch John Wick soll Colt Bakaba zufolge als Inspiration gedient haben.

Bist du allerdings weniger an "Deathloop" und eher am klassischen Action-Adventure interessiert, solltest du einen Blick auf Ubisofts neue Spiele werfen. „Assassin’s Creed Valhalla“ mag sich von den Wurzeln der Reihe entfernen, ist aber in jedem Fall die richtige Anlaufstelle, wenn du dich für reichlich Action, Geheimnisse und ein gewohnt historisches Setting interessierst. „Far Cry 6“ stellt dich derweil einem grausamen Diktator gegenüber, der von keinem anderen als Giancarlo Esposito („Breaking Bad“, „The Mandalorian“) verkörpert wird.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen