Veröffentlicht inGames

Mit diesen Tipps und Tricks zu „GTA 5“ gelingt dir ein frischer Start garantiert

Obwohl „GTA 5“ bereits etwas in die Jahre gekommen ist, erlebt es aktuell einen neuen Aufschwung, was seine Beliebtheit anbelangt. Damit ein neuer Start garantiert gelingt, haben wir hier die besten Tipps und Tricks zum Einstieg.

"Grand Theft Auto V" (2013)-Screenshot
Die Arbeit an "GTA 6" ist offiziell bestätigt. © Rockstar Games

Zwar ist der fünfte Teil von Rockstar Games Erfolgsserie „Grand Theft Auto“ schon etwas in die Jahre gekommen, jedoch tut dies seiner Beliebtheit keinen Abbruch. Nachdem „GTA 5“ vor Kurzem sogar gratis im Epic Games Store erhältlich war, erlebt der Titel sogar eine regelrechte Renaissance. Damit dir auch jetzt noch ein frischer Einstieg gelingt, haben wir die besten Einsteigertipps für dich zusammengefasst.

Mit diesen Tipps und Tricks zu „GTA 5“ gelingt dir ein frischer Start garantiert

Obwohl "GTA 5" bereits etwas in die Jahre gekommen ist, erlebt es aktuell einen neuen Aufschwung, was seine Beliebtheit anbelangt. Damit ein neuer Start garantiert gelingt, haben wir hier die besten Tipps und Tricks zum Einstieg.

„GTA 5“: Das sind die besten Einsteigertipps

Egal ob alter Hase oder unerfahrener Frischling: Für „GTA 5“ gibt es eine ganze Handvoll Tipps und Tricks, die dir einen sauberen Start garantieren, solltest du dich dafür entscheiden, dich der Welt von Los Santos (erneut) hinzugeben. Egal, ob du die Stadt erst kennenlernen musst, nicht weißt, welcher fahrbare Untersatz dir richtig gut stehen würde oder mit welchen Waffen du deinen Gegnern einheizen sollst: Die nachfolgenden Ratschläge helfen dir, vom Aushilfsgangster zum König der Unterwelt aufzusteigen.

Lerne Los Santos kennen wie deine Westentasche

Um dich in „GTA 5“ durchzusetzen, ist es wichtig, die Stadt Los Santos in- und auswendig zu kennen. Als waschechter Gangsterboss musst du nicht nur jede Straße beim ersten Blick auf die Map zuordnen können, sondern am besten mit ihr verschmelzen. Dabei macht die Erkundung nicht nur Spaß, sondern hilft dir auch, kniffligen Verfolgungsjadgen zu entrinnen und viel Zeit bei der Erledigung deiner Missionen zu sparen. Hilfreich sind hierbei vor allem fliegende Vehikel wie Helikopter oder Flugzeuge, damit du dir einen besseren Überblick verschaffst.

Geld regiert die Welt: So machst du in „GTA 5“ richtig Schotter

Bist du erst einmal eins mit dem Asphalt, solltest du deinen Fokus darauf legen, möglichst viele Moneten in „GTA 5“ zu verdienen. Denn wie bereits die Mitglieder des Wu-Tang Clans in ihrem Lied „C.R.E.A.M“ (ausgeschrieben: „Cash rules everything around me“) feststellten, gibt es nichts Wichtigeres für einen echten Gangster, als ein ununterbrochener Geldfluss. Zu einem am Ende prall gefüllten Speicher à la Dagobert Duck gelangst du jedoch nur, wenn du von Beginn an die richtigen Hebel in Bewegung setzt.

Ein guter Weg ist es, sein durch Missionen verdientes Geld in Immobilien anzulegen. Zwar erscheinen diese zu Beginn des Spiels teuer, jedoch werfen Objekte wie der Hanfladen, der dich rund 200.000 Dollar kostet, auch regelmäßig satte Gewinne ab. Auch beim Daytrading auf dem spieleigenen Aktienmarkt von „GTA 5“ kannst du dein Portemonnaie mit neuem Inhalt füllen. Die richtig dicken Batzen solltest du zudem immer direkt auf dein Konto überweisen und nur mit etwas Handgeld von ein paar Tausend Dollar durch die Gegend ziehen, falls doch mal etwas schief geht.

Straßenkreuzer und Schießeisen

Neben den richtigen Knarren sind natürlich auch die passenden Karren für deine Karriere in „GTA 5“ interessant. So eignen sich für ganz unterschiedliche Missionen natürlich auch manche Waffen und Fahrzeuge eher, als andere es in den individuellen Situationen tun würden. Sollst du beispielsweise bei einer Mission besonders unauffällig vorgehen, benutze am besten eine Pistole mit aufgesetztem Schalldämpfer. Auf dem Radar siehst du dann, wie weit man den Schuss hören kann. Zum Glück gibt es eine schier unendliche Auswahl an Waffen im Spiel, die für jede Situation das passende für dich parat hat.

Auch, was die Vehikel im Spiel betrifft, gilt Letzteres. Die „Grand Theft Auto“-Reihe lebt von seiner Fahrzeug-Vielfalt und das spürt man auch. Ähnlich wie bei der Wahl der Waffe kann auch die Entscheidung zwischen Flitzer oder Geländewagen einen Vorteil bringen. Für eine maximale Mobilität eignen sich zum Beispiel Motorräder oder Sportwagen, für eine wilde Verfolgungsjagd durch die Straßenschluchten sind besonders stabile Autos eher geeignet. Mit Franklin als Fahrer ist die Wahl allerdings nahezu obsolet, da er mit seiner Spezialfähigkeit jedes noch so störrische Gefährt in die richtige Bahn bringt. Die schnellsten Autos in „GTA 5“ findest du hier.

Weitere Tipps und Tricks zu „GTA 5“

Natürlich waren die vorangegangenen Ratschläge nur eine grobe Orientierungshilfe zum Einstieg in „GTA 5“. Wer detaillierte Informationen sucht, findet diese im Handumdrehen auch auf diversen Portalen im Internet. Für einen frischen Start in das Game solltest du allerdings jetzt trotzdem bestens gerüstet sein. Für alte Hasen gibt es auch noch etwas: Mit dieser Mod sicherst du dir über 100 neue Missionen für „GTA 5“.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.