Games

Steam Remote Play Together: 6.000 Spiele ganz umsonst zocken

Dank Steam Remote Play Together lassen sich eine Menge Spiele selbst auf Handys und Tablets ohne Probleme gemeinsam zocken.
Dank Steam Remote Play Together lassen sich eine Menge Spiele selbst auf Handys und Tablets ohne Probleme gemeinsam zocken.
Foto: Valve Corporation, Canva.com
Über 6.000 Spiele sind Teil von "Steam Remote Play Together". Du kannst sie gemeinsam mit deinen Freunden spielen, selbst wenn sie gar keinen Gaming-PC haben.

Wenn du auf deinem Computer hin und wieder einmal Spiele über Steam spielst, gibt es hier eine äußerst gute Nachricht für dich. Die lange ersehnte Funktion "Steam Remote Play Together" ist endlich da und ermöglicht es dir, mehr als 6.000 Spiele quasi kostenlos gemeinsam mit deinen Freunden zu spielen.

Youtube-Video erklärt Steam Remote Play Together

Steam Remote Play Together: 6.000 Spiele (fast) kostenlos spielen

Lange Zeit mussten Spieler aus aller Welt auf die "Steam Remote Play Together"-Funktion warten, doch jetzt ist sie endlich hier. Sie stellt dir und deinen Freunden über 6.000 Spiele quasi kostenlos zur Verfügung. Ganz besonders im Angesicht einer drohenden Verlängerung des Corona-Lockdowns kommt diese Ablenkung vielen Gamern sehr gelegen. Mit der aktuellen Beta-Version steht die Funktion ab sofort selbst für Nutzer zur Verfügung, die keinen eigenen Steam-Account haben.

Die Liste der unterstützten Spiele umfasst Koop-Klassiker wie:

  • "Divinity: Original Sin 2 - Definitive Edition" (2017)
  • "Brawlhalla" (2017)
  • "A Way Out" (2018)
  • "Stardew Valley" (2016)
  • "Sid Meier's Civilisation 6" (2016)
  • "Unravel Two" (2018)
  • "Trine 2: Complete Story" (2013)

Und so funktioniert es

Viele Spiele auf Steam lassen sich im Mehrspielermodus zusammen zocken. Dank Steam Remote Play Together muss nur ein einziger Nutzer das Spiel besitzen. Deine Freunde können dann kostenlos mitspielen, selbst wenn sie keinen eigenen Steam-Account haben. Sie werden in diesem Fall einfach über einen Link eingeladen. Ein weiterer Vorteil ist, dass nicht einmal mehr ein Gaming-PC benötigt wird.

Das Spiel wird auf dem Computer des Hosts gestreamt, der die Rechenleistung liefert. Mitspieler können so selbst auf alten Laptops, Tablets oder Fernsehern ohne Probleme mitspielen, sofern die Internetverbindung stabil genug ist. Mehr Informationen findest du auf der Informationsseite von Steam.

"Valheim" (2021) ist zwar nicht Teil des Steam Remote Play Together-Programms, trotzdem bricht das Steam-Spiel zurzeit trotzdem sämtliche Rekorde und konnte sogar das mächtige "GTA 5" (2013) besiegen. Auch PlayStation-Spieler können sich über eine ganz besondere Aktion freuen. Sony verschenkt nämlich vier PS4-Spiele kostenlos für alle Nutzer.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen