Games

Spiele wie "WoW": Die besten Alternativen zum MMORPG-Juwel

Wir zeigen dir die besten Spiele wie "WoW".
Wir zeigen dir die besten Spiele wie "WoW".
Foto: Blizzard Entertainment
Artikel von: Philipp Rall
Mit "World of Warcraft" hat Blizzard 2005 das MMORPG-Genre umgekrempelt. Ähnliche Spiele wie "WoW" können in einigen Fällen aber längst mit dem Original mithalten.

Vor langer Zeit war die Anzahl der verfügbaren Massive Multiplayer Online Role-Playing Games (MMORPGs) begrenzt, so dass es nicht allzu schwierig war, sich für eines zu entscheiden, mit dem man seine gesamte Freizeit verbringen wollte. In den letzten Jahren jedoch, in denen ein neuer MMO-Titel nach dem anderen veröffentlicht wurde und die klassischen Spiele wie "WoW" mehr an Bedeutung gewannen, wurde es immer schwieriger, einen Titel zu finden, der zu einem passt.

"WoW Classic"-Trailer
"WoW Classic"-Trailer

Spiele wie "WoW": 3 MMORPGs kommen nah ran

"World of Warcraft" (2005) ist ein MMORPG, das von Blizzard Entertainment stetig weiterentwickelt wird. Es ist das vierte Spiel, das im Warcraft-Fantasy-Universum angesiedelt ist, das erstmals 1994 mit "Warcraft: Orcs & Humans" eingeführt wurde. "WoW" spielt in der Welt von Azeroth, vier Jahre nach den Ereignissen seines Vorgängers, "Warcraft III: The Frozen Throne" (2003). Auch andere Spiele wie "WoW" bedienen sich Fantasy-Welten wie dieser.

Wie bei vielen anderen MMORPGs steuern Spieler:innen ihren Charakter aus einer rückwärtsgerichteten Diagonalansicht. Mit diesem Charakter kannst du die riesige Welt erkunden, verschiedene Monster bekämpfen, Quests erfüllen und mit anderen Spieler:innen interagieren. Zu Beginn des Spiels müssen die Spieler:innen einen Server (Realm) zum Spielen auswählen. Jeder Server ist eine sogenannte Parallelwelt, die aus tausenden von Spieler:innen besteht und als völlig unabhängige Welt läuft.

Die Server werden in verschiedene Kategorien eingeteilt, die hauptsächlich auf den Unterschieden im Kampf zwischen den Spieler:innen basieren. Es gibt vier Kategorien: "Spieler gegen Spieler (PvP)", "Normal", "Rollenspiel (RP)" und "Rollenspiel-PvP". Nachdem du einen Server ausgewählt hast, wirst du je nach Rasse deines Charakters entweder dem Lager der Allianz oder der Horde zugewiesen, basierend auf der Welt der Warcraft-Serie.

Seit jeher erfreuen sich Spiele wie "WoW" großer Beliebtheit, allerdings kommen nur wenige an das Original heran. Nichtsdestotrotz wollen wir die ebenjene Alternativen präsentieren, die es doch schaffen:

N°1: "The Elder Scrolls Online" (2014)

"The Elder Scrolls Online" wurde von ZeniMax Online Studios entwickelt und erstmals 2014 für den PC veröffentlicht, später folgte der Titel für die Xbox One und die PlayStation 4. Im Gegensatz zu anderen Spielen wie "WoW" benötigst du kein Abonnement, um dieses MMORPG zu zocken, sondern kannst es wie Titel anderer Genres ganz normal einmalig erwerben.

Die Handlung des Spiels ist in einer fiktiven Welt von Tamriel angesiedelt, tausend Jahre vor den in "The Elder Scrolls V: Skyrim" (2011) beschriebenen Ereignissen. Spieler:innen haben die Möglichkeit, sich einer von drei Allianzen anzuschließen: Ebonheart Pact, Aldmer Dominion und Daggerfall Covenant.

Du steuerst einen zuvor erstellten Charakter, der während des Spiels Aufgaben ausführen kann, für die er bezahlt wird. Jeder Charakter hat eine Reihe von Fähigkeiten, die sich mit ihrer Verwendung entwickeln.

N°2: "Final Fantasy XIV" (2010)

"Final Fantasy XIV: A Realm Reborn" wurde von Square Enix entwickelt und veröffentlicht. Es ist der vierzehnte Teil der "Final Fantasy"-Hauptserie und nach "Final Fantasy XI" (2002) das zweite von Square Enix entwickelte Massively Multiplayer-Rollenspiel. Es findet in der Welt von Hydaelyn statt, genauer gesagt in der Region Eorzea.

Letztere beherbergt mehrere Stadtstaaten, die mehr oder weniger zwiespältige Beziehungen unterhalten: im gleichen religiösen Glauben vereint, stehen einige manchmal im Konflikt. Als Spieler:in wirst du mitten in eine Zeit versetzt, in der ein eroberndes Imperium Eorzea bedroht und beabsichtigt, die Uneinigkeit zwischen den Städten auszunutzen.

Die Spieler:innen können miteinander und mit der Umgebung interagieren. Sie können ihren Charakter individuell gestalten. Kampfklassen sind die einzigen Klassen, die zu Beginn verfügbar sind, während Handwerks- und Ernteklassen erst ab Stufe 10 freigeschaltet werden. Nach der Erstellung eines Charakters beginnt das Spiel in einem der drei Stadtstaaten, abhängig von der gewählten Startklasse. Danach kannst du die Klasse nicht mehr wechseln, bis du die jeweilige Stufe 10-Quest für diese Klasse abgeschlossen hast.

N°3: "No Man’s Sky" (2016)

Nach seinem Release im Jahr 2016 erfuhr das von Hello Games entwickelte "No Man's Sky" zunächst starke Kritik. Vor allem den leitenden Entwickler Sean Murray nahm der Mob, der sich damals bildete, ins Visier, da dieser im Vorlauf diverse Versprechen gemacht hatte, die die Entwickler:innen letzten Endes nicht einhalten konnten.

In den vergangenen Jahren aber hat das Studio fortlaufend kostenlose Updates geliefert, die dem Spiel zu einem Glanz verhalfen, der dem ursprünglichen Hype durchaus gerecht wird. Anstelle eines weiteren Fantasy-MMORPGs handelt es sich bei "No Man's Sky" allerdings um ein Open-World-Spiel, das im SciFi-Genre angesiedelt ist.

Das Spielprinzip von No Man's Sky umfasst die Erkundung des Weltraums und der Planeten, von denen einige mit verschiedenen Formen außerirdischen Lebens interagieren können, die Gewinnung von Ressourcen, Kämpfe im Weltraum in einer Vielzahl von zufällig generierten Gebieten der Galaxie, die Entwicklung und Verbesserung des eigenen Schiffs, die Erfüllung von Aufgaben für "Kopfgeldjäger".

Es unterscheidet sich von anderen Spielen wie "WoW" mitunter dadurch, dass du beinahe alles machen kannst, was du dir nur vorstellen kannst. Deinem Erkundungsgeist und deiner Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Hornorable Mentions

Wenngleich Spiele wie "WoW" in der Regel im Fantasy-Genre angesiedelt sind, zeigen Titel wie "No Man's Sky", dass es auch anders geht. So sollten auch andere Massive Multiplayer Online Role-Playing Games nicht in Vergessenheit geraten:

  • "Star Wars: The Old Republic" (2011)
  • "Guild Wars 2" (2012)
  • "Neverwinter" (2013)
  • "Warframe" (2013)
  • "Black Desert" (2014)
  • "Destiny 2" (2017)
  • "Bless Unleashed" (2020)

Raus aus der Echokammer

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist", sagte schon der Automogul Henry Ford. Ähnliches gilt auch für Videospiele. Klar kannst du weiterhin Spiele wie "WoW" zocken, allerdings kann es nicht schaden, auch mal einen Blick in andere Genres zu werfen. Daher zeigen wir dir...

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Games News

Games News