Games

"The Simpsons: Hit & Run"-Remake geplant? Produzent äußert Wunsch

Kommt die gelbe Kult-Familie aus Springfield nach bald 20 Jahren wieder auf den PC? Produzent Matt Selman wünscht sich sehnlichst ein "The Simpsons: Hit & Run"-Remake.
Kommt die gelbe Kult-Familie aus Springfield nach bald 20 Jahren wieder auf den PC? Produzent Matt Selman wünscht sich sehnlichst ein "The Simpsons: Hit & Run"-Remake.
Foto: imago images / Cinema Publishers Collection
Artikel von: Paul Radestock
Fan-Gesuche könnten endlich erhört werden: Produzent Matt Selman äußerte jüngst seinen Wunsch nach einem "The Simpsons: Hit & Run"-Remake. Doch was steckt dahinter?

Ein ganzes Weilchen ist es schon her, als "The Simpsons: Hit & Run" im Jahre 2003 eine kunterbunte und vor allem spaßige Alternative zum damals boomenden "Grand Theft Auto"-Hype darstellte. Jetzt, fast 20 Jahre später, könnten Fans des Games mit einem Remake beglückt werden. Zumindest, wenn es nach dem Produzenten und Autor der Serie, Matt Selman, geht.

20 Jahre "Futurama": Abgesetzt, doch nicht vergessen
20 Jahre "Futurama": Abgesetzt, doch nicht vergessen

"The Simpsons: Hit & Run" – Erwartet uns ein Remake?

Gleich vorweg: Ob wir uns wirklich auf ein Remake des beliebten Klassikers freuen können, steht in den Sternen. Sogar Selman selbst ist sich nicht sicher, ob es jemals zu einer Neuauflage seines heißgeliebten "The Simpsons: Hit & Run" kommen wird. Wünschen würde er es sich laut eigener Aussage allerdings lieber als alles andere. "Ich würde es lieben, ein Remaster von [The Simpsons: Hit & Run] zu sehen, auf jeden Fall" hieß es von seiner Seite aus zuletzt in einem Interview mit IGN. Jedoch sei es nach wie vor "eine komplizierte Sache, das möglich zu machen", vermutlich aufgrund der Rechte an dem Spiel.

Fans der gelben Kult-Familie rund um Homer, Bart und Co. aus Springfield warten indes vergebens auf einen neuen spielbaren Titel. Während die TV-Show seit Jahren unentwegt weiterläuft, gab es an der Gaming-Front wenig Neuigkeiten. Das letzte "The Simpsons"-Spiel erschien immerhin bereits 2012 für das Smartphone, danach kam es lediglich noch zu einem kurzen Auftritt in "Lego Dimensions".

"Kreativer Kampf" mit Publisher Vivendi

Auch über die Zusammenarbeit mit Publisher Vivendi hinsichtlich "The Simpsons: Hit & Run" äußert sich Selman. Vivendi wollte schon damals ein Spiel, in dem man ausschließlich mit einem fahrbaren Untersatz unterwegs ist. Aufgrund des "GTA"-Hypes zu der Zeit wollten die eigentlichen Entwickler das Spiel allerdings in eine Richtung zwängen, die den Spielern ermöglicht, die Autos zu verlassen und die Welt von Springfield ganz im Stil von Rockstars, für damalige Verhältnisse riesiger, Open-World der "Grand Theft Auto"-Reihe erkundbar zu machen. "Zu der Zeit spielten wir alle Grand Theft Auto und die Publisher wollten einfach ein weiteres Fahrspiel. Und wir sagten, jeder spielt irgendeine Version von Grand Theft Auto, die Leute müssen aus den Autos raus" erzählt er weiter.

"Das war ein riesiger kreativer Kampf darum, ob es nur ein Spiel ist, in dem man herumfährt und Missionen erfüllt, oder ein Spiel, in dem man aus dem Auto aussteigt und Missionen erfüllt. Aber ich denke, der Kampf war es wert". Das Entwicklerstudio hinter "The Simpsons: Hit & Run" war im Übrigen Studio Radical Entertainment, welches 2012 geschlossen wurde. Im Falle eines Remakes müsste man sich also gänzlich nach einem neuen Team umsehen. Aber kein Grund zur Beunruhigung: Der "Simpsons"-Film brauchte immerhin auch ganze 18 Jahre Zeit, ehe wir ihn zu sehen bekamen. Was du vom "Demon Souls"-Remake erwarten kannst, erklären wir dir hier.

Quelle: IGN

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Games News

Games News