Am 7. Oktober 2021 ist es soweit. Die ersten Spieler:innen begeben sich auf die fiktive Karibikinsel Yara und lehnen sich gegen Antón Castillo, alias El Presidente, auf. Seit dem Release von „Far Cry 5“ (2018) hatte Ubisoft rund drei Jahre Zeit, um an dem neuen Open-World-Shooter zu feilen. Neben Gameplay und Story hat sich in diesem Zeitraum auch an der Grafik etwas getan. Umso wichtiger scheint es, dass du für „Far Cry 6“ über die Systemanforderungen Bescheid weist.

„Far Cry 6“: Systemanforderungen im Überblick

„Mächtige und komplexe Antagonisten sind Teil der DNA von ‚Far Cry’“, sagt Navid Khavari, Narrative Director Ubisoft Toronto. „Mit überragenden Talenten wie dem unverkennbaren Giancarlo Esposito zu arbeiten und zu sehen, wie er unseren Antagonisten als erschreckenden, aber auch zutiefst komplexen menschlichen Charakter verkörpert, war eine unglaubliche Erfahrung und ich kann es nicht abwarten, sie mit unseren Fans zu teilen.“ Ähnliche Ansprüche stellt der Entwickler auch an die „Far Cry 6“-Systemanforderungen.

Anfang September 2021 hat Ubisoft bekanntgegeben, was dein Rechner für „Far Cry 6“ auf dem Kasten haben muss. Die notwendigen Spezifikationen haben es auf den Ersten Blick in sich. Tatsächlich befindet sich das Studio mit ihnen aber absolut im Rahmen der aktuellen Technik.

Minimale Systemvoraussetzungen für „Far Cry 6“
Prozessor AMD Ryzen 3 1200 – 3.1 GHZ
Intel i5-4460 – 3.2 GHZ
Grafikkarte AMD RX 460 – 4 GB
NVIDIA GTX 960 – 4 GB
Betriebssystem Windows 10 64-bit
Speicher 60 GB (SSD empfohlen)
Arbeitsspeicher 8 GB
Pixel-Shaders 5.1
Vertex-Shaders 5.1

Um jegliches Stottern zu vermeiden solltest du dich aber nicht auf die minimalen „Far Cry 6“-Systemanforderungen verlassen. Für ein flüssiges Spiel werden daher folgende Specs empfohlen:

Empfohlene Systemvoraussetzungen für „Far Cry 6“
Prozessor AMD Ryzen 5 3600X – 3.8 GHZ
Intel i7-7700 – 3.6 GHZ
Grafikkarte AMD RX VEGA64 – 8 GB
NVIDIA GTX 1080 – 8 GB
Betriebssystem Windows 10 64-bit
Speicher 60 GB (SSD empfohlen)
Arbeitsspeicher 16 GB
Pixel-Shaders 5.1
Vertex-Shaders 5.1

„Diese Empfehlungen basieren auf Tests, die mit deaktivierter AMD FidelityFX Super Resolution-Funktion durchgeführt wurden“, schreibt Ubisoft in der Pressemitteilung zu den „Far Cry 6“-Systemanforderung. Das Spiel erscheint am 7. Oktober für Xbox One, Xbox Series X|S, PS4, PS5, PC, Stadia und Amazon Luna.

Neue Hardware für deinen PC

War der letzte Hit auf deinem Rechner „Far Cry 5“, sollte er auch den neuen Titel packen. Hast du aber zuletzt in „Far Cry 3“ (2012) gegen Vaas gekämpft und deinem PC kein Make-over verpasst, wird es möglicherweise Zeit für neue Hardware. Damit du „Far Cry 6“ gänzlich problemlos zocken kannst, solltest du dir das empfohlene Equipment zulegen:

Baust du dir direkt einen neuen Rechner, erfährst du von uns, wie du das richtige Gehäuse für deinen Gaming-PC findest. Darüber hinaus verraten wir dir abseits der „Far Cry 6“-Systemanforderungen alle Infos zum „FC6“-Release, den Settings und dem Gameplay.

Quelle: Pickgamer.com, eigene Recherche

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.