Die Entwicklung des neuesten Teils der „Grand Theft Auto“-Serie zieht sich nun schon seit einiger Zeit. Mittlerweile ist es fast ein Jahrzehnt her, dass Rockstar Games die letzte Episode veröffentlichte. Dennoch sind bislang kaum offizielle Informationen zu „GTA 6“ bekannt. Ein neues Gerücht deutet nun darauf hin, dass es dafür einen guten Grund geben könnte.

„GTA 6“-Reboot – wahrscheinlich oder nicht?

Im Laufe der vergangenen paar Jahre erntete der US-amerikanische Entwickler und Publisher Rockstar einige Kritik. Sie adressierte neben „GTA Online“ (2013) in erster Linie den Western-Hit „Red Dead Redemption 2“ (2018). Angeblich habe das verantwortliche Studio einige der Punkte, die kritisiert worden sind, auch in einer ursprünglichen Version von „GTA 6“ verbaut. Diese sei daher in großen Teilen verworfen worden.

„GTA 6 war bis 2020 zu 70 % fertiggestellt, wurde aber aufgrund der Kritik am Missionsdesign von RDR2 sanft rebootet“, schreibt etwa der pseudonyme Branchenbeobachter Moth Culture in einem Tweet. Allerdings handelt es sich dabei, wie auch er selbst anmerkt, lediglich um ein Gerücht. Bislang gibt es keinerlei Punkte, an denen es sich ernsthaft festmachen ließe.

So berichtet Pledge Times, dass etwa der bekannte Insider Tez2 entschieden widerspricht. Ihm zufolge sei es unwahrscheinlich, dass Rockstar in einer Zeit, in der Rockstar die Arbeitsbedingungen seiner Angestellten verbessere und den Druck verringere, ein Reboot durchgeführt werde. Zudem seien wir zum jetzigen Zeitpunkt nur noch ein oder anderthalb Jahre vom „GTA 6“-Release entfernt.

Hinweise auf den Releasezeitraum

Seit einiger Zeit schon sammeln wir alle möglichen Infos zum Release, der Map und den Charakteren von „GTA 6“. Daher ist uns auch ein möglicherweise wichtiger Hinweis nicht entgangen, den der zuständige Entwickler Take 2 Interactive im Januar gab. Die Führungskräfte prognostizierten damals ein enormes Umsatzwachstum, das auf eine Veröffentlichung des Spiels zwischen den Jahren 2023 und ’24 hindeuten könnte.

Quelle: Twitter/@Moth_Culture; Pledge Times

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine: Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.