Solltest du feststellen, dass dein PS4 Controller nicht mehr lädt, brauchst du keine Panik zu bekommen. In den meisten Fällen findest du mit unseren Tipps die passende Lösung.

Die möglichen Ursachen

Lädt dein PS4 Controller nicht mehr oder geht er nicht an, können mehrere Ursachen infrage kommen. Die häufigsten davon sind:

  • Akku defekt: Insbesondere bei häufiger Nutzung über längere Zeit, kann ein Akku auch komplett den Geist aufgeben.
  • Ladekabel defekt: USB-Kabel sind nicht unbedingt für ihre Zuverlässigkeit bekannt.
  • USB-Port defekt: Dieses Problem kann sowohl den Port des Dualshock-Controllers, als auch die Playstation oder den Netzstecker betreffen.
  • Softwarefehler: Sowohl Konsole als auch Controller besitzen einiges an Software. Auch diese ist natürlich nicht fehlerfrei.

Diese Lösungsansätze können helfen

Ist die Ursache nicht auf den ersten Blick ersichtlich, kannst du dich an den folgenden Lösungsansätzen entlanghangeln:

  • Setze deinen Controller zurück: Mit einem länglichen, dünnen Gegenstand kannst du auf der Hinterseite des Controllers die Reset-Taste drücken. Halte diese einige Sekunden gedrückt und verbinde den Controller erneut per USB-Kabel mit der Konsole.
  • Starte die Konsole neu: Auch die Konsole kann das Problem sein. Entferne alle Kabel und warte einige Minuten. Anschließend kannst du sie wieder verbinden und hochfahren.
  • Controller mindestens 24 Stunden laden lassen: Bevor du dich gedanklich schon von deinem Controller verabschiedest, solltest du ihn mindestens 24 Stunden am Ladekabel laden lassen. Hast du ihn eine Weile nicht mehr genutzt, kann er auch nur tiefenentladen sein.
  • Tausche das Ladekabel: USB-Kabel sind nicht immer zuverlässig. Stecke den Controller an ein anderes, idealerweise sogar neues, Kabel an.
  • Reinige die USB-Ports: Offene Ports können über die Zeit hinweg verdrecken. Nutze ein Wattestäbchen mit etwas (wirklich nur etwas!) Reinigungsalkohol und säubere damit sämtliche USB-Eingänge, welche beim Laden involviert sind.
  • Nutze verschiedene USB-Anschlüsse: Um einen einzelnen defekten Anschluss auszuschließen, solltest du alle USB-Ports deiner Konsole ausprobieren. Auch das Laden über einen Netzstecker in der Steckdose könnte helfen.
  • Tausche den Akku des Controllers: Sind alle anderen Versuche fehlgeschlagen, kannst du im Internet günstig einen neuen Akku erstehen und diesen im Controller verbauen. Eine kurze Anleitung erhältst du im folgenden Abschnitt.

Hinweis: Bevor du deinen Controller öffnest oder dir gar einen neuen kaufst, solltest du die Garantie überprüfen. Ist diese noch gültig, kannst du den Controller zur Reparatur oder für einen Ersatz einschicken.

So tauscht du selbst den Akku

Das Austauschen des PS4-Controller-Akkus klingt vielleicht erst einmal kompliziert. Tatsächlich ist es jedoch in vier Schritten relativ einfach erledigt. Beachten musst du nur, jederzeit vorsichtig mit dem Gerät umzugehen. So funktioniert es:

  1. Die vier Schrauben auf der Rückseite entfernen
  2. Den Controller vorsichtig am Rand entlang öffnen (am besten einen flachen Plastik-Gegenstand nutzen)
  3. Die beide Hälften nebeneinander legen, dabei das Kabel nicht entfernen!
  4. Den Akku austauschen und den Controller anschließend wieder zusammensetzen

Funktioniert dein Controller wieder, solltest du in Zukunft auch darauf achten, beim PS4 Controller Akku zu sparen.

Quelle: Chip, restartatorium

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.