Veröffentlicht inGames

„League of Legends“: Mit einem Trick blickst du durch Wände – ohne Fähigkeit oder Item

Dank eines Spielfehlers kannst du in „League of Legends“ durch Wände sehen. Das klappt aber nur mit der richtigen Rune.

Star Guardian-Skins
Riot Games veröffentlichte "League of Legends" schon 2009. © Riot Games

Der US-Entwickler Riot Games sorgt mit immer neuen Updates dafür, dass „League of Legends“ (2009) möglichst ausgeglichen ist. Hin und wieder wirft das Team damit die komplette Meta des Spiels über den Haufen. Dabei kann es manchmal auch zu Fehlern kommen, von denen du in einigen Fällen sogar profitieren kannst.

„LoL“: Mit Benefee durch Wände sehen

Neben deinem Champion ist auch die Wahl der richtigen Runen entscheidend. Im Fall von Supportern wie Yuumi und Soraka kommt dabei etwa Summon Aery (Benefee) zum Einsatz.

Hast du die Rune ausgerüstet und fügst einem gegnerischen „LoL“-Champion Schaden zu, signalisierst du der Fee, ihn ebenfalls zu attackieren. Aery verweilt zwei Sekunden lang auf dem Ziel, bevor sie zu dir zurückfliegt. Der von ihr verursachte Schaden hängt von deiner Stufe sowie der Art deines Angriffs ab. Allerdings geht mit der Rune ein weiterer Vorteil einher, den nur wenige kennen.

Positionierst du dich nämlich im richtigen Winkel an einer Wand, kannst du kurzerhand durch sie hindurch sehen – eine Art „legaler“ Wallhack.

Wie funktioniert der Summon Aery-Trick?

Du musst dich lediglich mit ausgerüsteter Benefee in einem Winkel von etwa 120 Grad zu deiner Sicht zu einer Wand stellen. Nutz anschließend den Recall (Rückruf). Dabei bewegt sich die kleine Fee nämlich weiter von dir weg, bis auf die andere Seite der Wand. So erhältst du auch dort gute Sicht.

Besonders nützlich ist der Trick, wenn sich dein „LoL“-Team etwa am Baron- oder am Drake-Pit positioniert, ihr aber noch keine Sicht habt. So musst du nämlich keine Ward verschwenden, sondern kannst für die Zeit des Recalls aufdecken, was die gegnerischen Champions gerade machen.

In seinem Video zeigt der YouTuber Vandiril, an welchen Positionen sich die Vorgehensweise noch lohnen kann.

Quelle: YouTube/Vandiril

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.