Die Star Guardians haben im Laufe der vergangenen Jahre einige der beliebtesten Skins für „League of Legends“ (2009) zutage gefördert. Dennoch kommt das entsprechende „LoL“-Event bei der Community außerordentlich schlecht an. Vor allem die Auswahl der profitierenden Champions macht den Fans zu schaffen.

„LoL“-Event: Falsche Champs gewählt?

Die Welt der Star Guardians ist eines der alternativen Universen in „League of Legends“. Dort erwählt das Schicksal junge Kriegerinnen und Krieger, um das Licht der Sterne zu beschützen. Schon 2016 stieß Riot Games die an das Magical Girl-Genre angelehnte Skinreihe an und schenkte ihr über die Jahre neben einer eigenen Backstory auch Cinematics, illustrierte Kurzgeschichten und vieles mehr.

Entsprechend viel erwartete sich die Community auch von dem diesjährigen „LoL“-Event, das am 14. Juli anlaufen soll. Das Problem: Es ist bereits bekannt, welche Champions mit Patch 12.13 die Skins erhalten – und die Fans sind gelinde gesagt nicht davon überzeugt.

Geplant sind dem offiziellen Twitter-Kanal zum Spiel zufolge:

  • Star Guardian Kai’Sa
  • Star Guardian Sona
  • Star Guardian Ekko
  • Star Guardian Ekko Prestige
  • Star Guardian Nilah
  • Star Nemesis Fiddlesticks

Weitere fünf Star Guardian-Skins will Riot mit dem „LoL“-Patch 12.14 liefern.

Fans kritisieren Auswahl

„Riot bitte, wir haben euer Geld, was soll der Mist“, ist noch eine der harmloseren Reaktionen auf das anstehende Event. Sie stammt von dem Reddit-Nutzer DragoCrafterr, der wie unzählige andere im „League of Legends“-Subreddit seinem Unmut Luft macht.

Sie kritisieren, dass sich andere Champions weit besser geeignet hätten. Auch merkt etwa der Nutzer JoeBrow321 an, dass die meisten der Skins „wirklich billig aussehen“. Es bleibt abzuwarten, ob der Entwickler seinen Fehler im Laufe des „LoL“-Events mit Patch 12.14 ausbügeln wird.

Quelle: Twitter/@LeagueOfLegends; Reddit/DragoCrafterr; Reddit/JoeBrow321

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.