Der damalige Co-Director von „The Last of Us„, Bruce Straley, will mit einem neuen Team auf dem Spielemarkt angreifen. Dafür eröffnete er nun sein eigenes Entwicklerstudio mit dem Namen Wildflower Interactive. Auf Twitter verkündet er die frohe Botschaft und wir bekommen einen Eindruck, worum es dem Studio geht.

Neues Studio von „The Last of Us“-Macher: „Gute Menschen, die gute Spiele machen“

Nachdem der kreative Kopf hinter „The Last of Us“, „Uncharted“ und anderen Titeln der Naughty Dog Studios eine längere Pause einlegte, startet Straley nun mit Wildflower Interactive wieder voll durch. Sein Team beschreibt sich auf dem Twitter-Profil der Entwickler mit den Worten: „Gute Menschen, die gute Spiele machen“.

In dem Ankündigungsvideo auf Twitter spricht Straley über einen „aufregenden“ Partner, der bereits jetzt mit an Bord ist. Dieser soll es Wildflower Interactive vereinfachen, ein möglichst breit aufgestelltes Publikum zu erreichen. Um welchen Partner es sich jedoch genau handelt, erfahren wir nicht.

„Kleine Titel“, die „kreativ aufgeladen“ und „einzigartig stilisiert“ sind

So beschreibt das Entwicklerstudio seine künftigen Projekte via Twitter präziser. Dass es sich also nicht um einen „TLoU“-artigen Blockbuster handeln wird, sollte ohnehin klar gewesen sein. Dennoch gebe sich das „kleine Team aus großen Mitarbeitern“ Mühe, an einem „coolen neuen Spiel“ zu arbeiten.

Über die Webseite von Wildflower Interactive kannst du dich ab sofort bewerben, wenn du künftig an der Seite eines der Schöpfer von „The Last of Us“ arbeiten möchtest. Gleich mehrere Positionen in verschiedenen Bereichen sind noch offen. Solltest du dich eher für die HBO-Adaption der beliebten Spielereihe interessieren, haben wir hier alle Infos zur kommenden „The Last of Us“-Serie parat.

Quellen: Twitter / Bruce Straley

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.