Veröffentlicht inGames

Nintendo Switch: Bloß nicht zu lange einstauben lassen – sonst geht sie kaputt

An deiner Nintendo Switch sollst du dich möglichst lange erfreuen. Damit du auch ganz sicher sein kannst, dass sie möglichst lange funktioniert, musst du aber eine Sache dringend beachten. Sonst riskierst du, dass sie eines Tages ganz plötzlich kaputt ist.

Nintendo Switch mit Kopfhörern.
Beschütze deine Nintendo Switch vor dem plötzlichen Tod. © imago images / Panthermedia

Jetzt ist gerade eine gute Zeit, sich eine Nintendo Switch zuzulegen. Das Spieleangebot ist immens groß und jüngst gab der Hersteller sogar bekannt, den Kaufpreis vorerst nicht zu erhöhen. Allerdings solltest du eine wichtige Sache unbedingt bedenken, wenn du sie dir besorgst. Sie kann darüber entscheiden, ob sie du auch wirklich lange Spaß mit dem Gerät haben wirst oder nicht.

Nintendo Switch: Plötzlichen Akkutod ganz einfach vermeiden

Auf ihrem offiziellen Twitter-Profil haben die „Super Mario“-Macher mitgeteilt, was du mit deiner Nintendo Switch unbedingt machen musst: Demzufolge solltest du sie nicht zu lange inaktiv herumliegen lassen. Denn dadurch steigt nämlich das Risiko, dass der Akku sich eines Tages überhaupt nicht mehr aufladen lässt.

Als besonders kritisch wird ein Zeitraum von sechs Monaten angesehen. Spätestens dann solltest du das Gerät entstauben und ans Stromnetz anschließen, um der integrierten Batterie neues Leben einzuhauchen. Dies solltest du auch dann tun, wenn du sonst nicht mehr aktiv spielst, aber mit dem Verkauf oder der Weitergabe liebäugelst.

Das ist übrigens nicht das einzige technische Problem, auf das du achtgeben musst: Gerade jetzt im Sommer solltest du deine Nintendo Switch vor zu hohen Temperaturen schützen.

Quelle: Twitter / Nintendo

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.