Veröffentlicht inGames

Nintendo Switch: Hersteller von gleich 11 anderen Konkurrenten überholt

Das Unternehmen hinter der Nintendo Switch gehört nicht nur zu den bekanntesten, sondern in der Regel auch zu den besten im Videospielesektor. 2022 lief aber in spielerischer Hinsicht nicht besonders gut.

Eine Nintendo Switch mit Verpackung.
u00a9 esthermm - stock.adobe.com

So gut ist die neue Nintendo Switch OLED // IMTEST

Die neue Nintendo Switch mit OLED-Display ist da! Kann die Neuauflage des Hybrid-Handhelds überzeugen?

In den Jahren seit ihrem Erscheinen sind schon etliche starke Spiele für die Nintendo Switch erschienen. Neben vielen Drittanbietern sorgt dafür auch der Hersteller selbst, denn neben Hardware hat man beim Traditionskonzern auch normalerweise richtig gute Software drauf. Eine neue Rangliste bescheinigt ihm aber für das Jahr 2022 ein eher enttäuschendes Ergebnis.

Hauseigene Spiele für die Nintendo Switch enttäuschten 2022

Zu diesem Ergebnis kommt die bekannte Kritikensammelseite Metacritic. Dort werden professionelle Besprechungen zu einzelnen Titeln gesammelt und mit einem Punktwert versehen. Auf Grundlage dessen sowie einigen weiterführenden Berechnungen hat man nun zum 13. Mal die besten Spielepublisher des vorangegangenen Jahres bewertet.

Unter den insgesamt 45 berücksichtigen Herstellern landeten die Macher der Nintendo Switch auf dem zwölften Platz. Das mag zunächst einmal gar nicht so schlecht klingen. Doch Nintendo gehört zu den drei größten und bekanntesten Publishern und verfügt über jede Menge sehr beliebte und langlebige Marken. 2022 hat man es aber leider nicht geschafft, zur Genüge Spiele zu vertreiben, die bei der Presse gut ankamen. Dazu sei erwähnt: Publikumsstimmen sowie Verkaufszahlen hat man für diese Rangliste nicht berücksichtigt.

Übrigens: Natürlich ist ein einziges Jahr bei weitem kein auch nur annähernd verlässlicher Indikator für die Qualität der gesamten Gaming-Bibliothek. Wir nennen dir die zehn besten Nintendo Switch-Spiele, die du unbedingt einmal ausprobiert haben solltest.

Die Mindestvoraussetzung für eine Platzierung war die Veröffentlichung von mindestens fünf verschiedenen Spielen im Kalenderjahr 2022. Microsoft hatte das versäumt und konnte sich nicht qualifizieren – dabei holte man sich für 2021 noch den Thron. Das komplette Ranking sieht wie folgt aus:

  1. Sony
  2. Paradox Interactive
  3. Activision Blizzard
  4. Focus Entertainment
  5. Take-Two Interactive
  6. Capcom
  7. Sega
  8. Annapurna Interactive
  9. Humble Games
  10. Devolver Digital
  11. Red Art Games
  12. Nintendo
  13. Aksys Games
  14. Atari
  15. WayForward
  16. Raw Fury
  17. Electronic Arts
  18. Digerati Distribution
  19. Plug in Digital
  20. Spike Chunsoft
  21. 505 Games
  22. XSeed Games
  23. ININ/United Games
  24. Bandai Namco
  25. Thunderful
  26. Square Enix
  27. tinyBuild
  28. Team17
  29. Arc System Works
  30. SNK
  31. Microids
  32. NIS America
  33. Saber Interactive
  34. Plaion
  35. Idea Factory
  36. Maximum Games
  37. THQ Nordic
  38. Ubisoft
  39. PQube
  40. Nacon
  41. No More Robots
  42. Freedom Games
  43. Ratalaika Games
  44. Assemble Entertainment
  45. PlayWay/Ultimate Games

2023 wird bestimmt besser für Nintendo

Den ersten Platz konnte sich Sony sichern. Die PS5-Macher punkteten 2022 unter anderem mit exklusiven AAA-Titeln wie „Horizon Forbidden West“, „The Last Of Us: Part 1“ oder „God Of War: Ragnarök“.

Die durchschnittliche Platzierung von Bandai Namco auf Rang 24 ist indes sehr überraschend: Mit „Elden Ring“ verlegen sie schließlich das Spiel 2022, das beinahe unisono schon jetzt als historischer Meilenstein des Videospielmediums gilt und zu Recht zahlreiche „Spiel des Jahres“-Preise absahnte. Das legt nahe, dass das Unternehmen andere durchschnittliche bis schlechte Games veröffentlicht hat – dagegen konnte das eine Meisterwerk dann auch nichts mehr ausrichten.

Für die „Super Mario“-Macher und die Nintendo Switch dürfte 2023 indes wieder besser werden. Tatsächlich hat man bereits das bislang bestbewertete Spiel 2023 für die Switch veröffentlicht. Und die Chancen stehen gut, dass dieser Titel schon sehr bald an einen anderen Nintendo-Titel weitergehen wird: „Zelda: Tears Of The Kingdom“ erscheint am 12. Mai 2023.

Noch mehr Gaming-News findest du auf dem Spieleportal 4P.de.

Quelle: Metacritic

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.