Veröffentlicht inGames

Nintendo Switch 2: Das könnte sich am Display ändern

Die Nintendo Switch 2 ist zwar noch nicht offiziell, aber eine neue Konsole ist wohl nur noch eine Frage der Zeit. Diese könnte dann Displays eines anderen Herstellers aufweisen als bislang der Fall war.

© rosinka79 - stock.adobe.com

So gut ist die neue Nintendo Switch OLED // IMTEST

Die neue Nintendo Switch mit OLED-Display ist da! Kann die Neuauflage des Hybrid-Handhelds überzeugen?

Die Nintendo Switch hat sich seit ihrer Markteinführung 2017 zu eine der erfolgreichsten Videospieleplattform der bisherigen Geschichte gemausert. Doch obwohl sie sich immer noch gut verkauft und viele Spiele dafür existieren, ist die Technik schon längst überholt. Eine Nintendo Switch 2 wird demnach heiß erwartet. Nun deutet sich dafür eine interessante Änderung an.

Nintendo Switch 2 könnte Samsung-Unterstützung erhalten

Zwar gibt es immer noch keine offiziellen Angaben zur Ausstattung einer Nintendo Switch 2, aber schon lange rumort es in der Spieleindustrie. Viele Gerüchte machten bereits die Runde und hat Nintendo wieder dementiert, aber es scheint klar zu sein, dass sich der Hersteller auf eine neue Hardware-Generation vorbereitet.

Nun gibt es einen neuen Bericht der südkoreanischen Zeitung Chosun Ilbo, der auf eine zentrale Entscheidung hinter den Kulissen hinweist. Demnach soll Nintendo eine Partnerschaft mit Samsung zur Bereitstellung von OLED-Panels eingegangen sein. Damit dürften die Koreaner aber nicht einzigen sein, die damit betraut werden: Schon zuvor machte die Meldung zum Beispiel bei Bloomberg die Runde, wonach auch Sharp bei neuen Bildschirmen aushelfen soll.

Auch gut zu wissen: Wann kommt die Nintendo Switch 2 zu welchem Preis auf den Markt? Auch dazu hat es bereits ein spannendes Gerücht gegeben. Bis es so weit ist, wird es allerdings noch ein wenig dauern. Du wirst mit der jetzigen Konsole noch etwas vorliebnehmen müssen. Wir nennen dir fünf Dinge, die du mit deiner Nintendo Switch nie tun solltest.

Patentstreit zwischen Samsung und BOE Auslöser

Eigentlich sollte für die Nintendo Switch 2 unter anderem der chinesische Hersteller BOE entsprechende Teile liefern. Allerdings liegt das Unternehmen schon seit einiger Zeit im juristischen Clinch mit Samsung, weil Letztere den Vorwurf zahlreicher Patentverletzungen erhoben hatten. Da man im Zweifel nicht nur BOE, sondern auch Nintendo bei einer Partnerschaft belangen könnte, entschied man sich für Samsung.

Schließlich könnte es, je nach Gerichtsurteil, darauf hinauslaufen, dass man für die Switch 2 nicht rechtmäßig bereitgestellte Technologie verbaut. Der Wechsel hin zu Samsung ist also der sicherere Weg, wenngleich er etwas kostspieliger in der Produktion sein soll. Qualitativ dürfte das aber nur im Interesse der Fans sein: Schließlich beliefert der Galaxy-Hersteller seit Jahren unter anderem auch Apple mit Bildschirmen für iPhones. Von Displays versteht man also eine ganze Menge, wovon die Nintendo Switch 2 nur profitieren dürfte.

Quellen: Chosun Ilbo, Bloomberg

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.