Kino 

Große Pläne für "Avengers 5"? Disney schlachtet weiter aus

In "Avengers 5" will Kevin Feige das (neue) Superhelden-Team in die nächste Runde schicken.
In "Avengers 5" will Kevin Feige das (neue) Superhelden-Team in die nächste Runde schicken.
Foto: Marvel Studios
Mit "Avengers 5" könnte Disney ein gewaltiges Risiko eingehen. Immerhin ist die Infinity-Saga (eigentlich) abgeschlossen und sollte ruhen dürfen.

Mit "Avengers: Endgame" (2019) erhielt die Infinity-Saga einen verdienten, krönenden Abschluss. Dadurch schlossen die Russo Brothers eine Geschichte, die vor 12 Jahren mit "Iron Man" (2008) begann und das Superhelden-Genre abermals revolutionierte. Auch öffneten sie die Tore für neue Welten, neue Geschichten und neue Helden. Dennoch: "Avengers 5" ist unvermeidbar.

"Avengers 5": Darum muss es weitergehen

Seit 2008 führt Kevin Feige, Präsident der Marvel Studios, das Franchise durch die Filmlandschaft. Doch wie kommt es, dass er die Avengers nicht ruhen lässt? Oder führt der Produzent die Fans lediglich an der Nase herum und plant eigentlich etwas ganz anderes, als das, was er durchscheinen lässt? Wir verraten dir, womit du rechnen kannst.

"Ja, und es wird ein ganz anderes Team sein, als wir es bisher gesehen haben. Genau darum ging es bei Endgame", antwortete Feige Mitte 2019 auf die Frage nach einem "Avengers 5"-Film. "Es wird eine ganz andere Inkarnation des Teams sein, mit einigen Leuten, die Sie bereits getroffen haben, und einigen Leuten, die wir noch nicht kennen." Damit hält sich der Produzent bezüglich "Avengers 5" ausgesprochen bedeckt und lässt vieles offen.

Auch habe man Studio-intern bereits darüber diskutiert, "was wir [auf der Comic-Con] ankündigen sollten. Sollen wir [Phase] Vier und Fünf ankündigen? Wir haben sie geplant. Wir haben noch fünf Jahre Zeit. Und ich dachte, ich glaube, 11 Projekte in zwei Jahren sind genug. Nachdem ich zwei oder drei Jahre lang nichts erwähnt habe." Mittlerweile wissen wir ganz genau, was Feige zum damaligen Zeitpunkt meinte.

"Avengers 5": Diese Marvel-Helden erwarten dich (Spoiler)

Wie Tony Stark (Robert Downey Jr.) ist auch Natalia Alianovna "Natasha" Romanova (Scarlett Johansson) in "Avengers 4: Endgame" von uns gegangen. Steve Rogers (Chris Evans) ist nun ein alter Mann und hat mit seinem Schild auch die Rolle des Captain America an Sam Wilson (Anthony Mackie) weitergegeben. Wer außer ihm bleibt noch übrig, der das Superhelden-Team in "Avengers 5" weiterführen könnte?

Obwohl Thor (Chris Hemsworth) mit den Guardians durchgebrannt ist, wäre es durchaus denkbar, dass er in "Avengers 5" zurückkehrt. Darüber hinaus erwarten dich vermutlich Peter Parker (Tom Holland), Doctor Stephen Strange (Benedict Cumberbatch), König T’Challa (Chadwick Boseman), Carol Danvers (Brie Larson) und weitere Helden, die es derzeit noch zu enthüllen gilt.

Außer "Avenger 5": Das kommt auf dich zu

"Das liebe ich an der Marvel-Comics-Methode des Geschichtenerzählens", so Feige. "Das ist nichts, was wir erfunden haben. Ich liebe es, dass sich die Dinge aufbauen, dass sie sich zu einem Crescendo zusammenfügen, dass sie sich trennen, dass sie verändert werden. Und jetzt, wo wir das nicht nur in Filmen, sondern auch in diesen Megaserien auf Disney+ tun, hat uns alle in den Marvel Studios dazu ermutigt, weiterzumachen."

Demnach ist "Avengers 5" also längst nicht der einzige Marvel-Film, der dich in der kommenden Zeit erwartet. Auf die Marvel-Filme 2020 und '21 folgt die MCU-Phase 5. Mit alldem, was Disney außerdem für den Streamingdienst Disney+ plant, sollte dir nicht allzu bald langweilig werden.