2015 wollte Vin Diesel mit „The Last Witch Hunter“ ein neues Fantasy-Action-Franchise starten. Doch das Kinopublikum war nicht sonderlich interessiert. Der düstere Actioner um einen mittelalterlichen Hexenjäger, der durch einen Hexenfluch bis ins New York der Neuzeit überlebt und gegen die Königin der Hexen antritt, wurde damals müde belächelt. Inzwischen ist ein kleiner Kult um den schrägen Fantasyfilm entstanden. Grund genug für Hauptdarsteller Vin Diesel uns wiederholt „The Last Witch Hunter 2“ zu versprechen – mit Rückendeckung aus der Corona-Krise.

„The Last Witch Hunter 2“ Wie ist der aktuelle Stand?

„The Last Witch Hunter“ kostete dem produzierenden Studio Lionsgate 90 Millionen Dollar, spielte aber in den USA nur etwas mehr als 27 Millionen Dollar ein. Weltweit belaufen sich die Einnahmen auf 147 Millionen. Das ist kein Hit, wenn man bedenkt, dass der Film samt Vermarktungskosten fast genau so viel verschluckt hat. Das Feedback zum Film von Breck Eisner war auch vernichtend, sowohl von Kritikern als auch von Fans. Wenig Gründe also für das Sequel „The Last Witch Hunter 2“.

Aber an Vin Diesel prallt jede Kritik ab. Der berühmte Glatzenträger hat bereits Franchises wie „Fast & Furious“, „xXx“ und „Riddick“ durch kleine Tiefen und große Höhen manövriert. Darum ist er sich auch sicher, dass es eine Fortsetzung zu „The Last Witch Hunter“ geben wird. Ihm sei es nicht mehr so wichtig, das schnelle Geld an der Kinokasse zu machen, der Konsum von Filmen über immer mehr Plattformen, vor allem durch Streaming habe sich dafür zu sehr verändert. Das verriet er bereits auf der Promo-Tour für seinen neuen Fantasy-Actioner „Bloodshot“.

Am 8. April 2020 deutete er mit einem Bild aus „The Last Witch Hunter“ auf Instagram nochmal an, dass derzeit am Drehbuch zu „The Last Witch Hunter 2“ geschrieben wird. Dazu schreibt er: „Einige der besten Drehbücher werden zur Zeit geschrieben…“ Eine klare Andeutung, dass gerade an der Fortsetzung während der Corona-Krise geschrieben wird.

Was ist die Handlung von „The Last Witch Hunter 2“?

Noch gibt es keine Details zur Handlung von „The Last Witch Hunter 2“. Laut Vin Diesel arbeitet das Studio Lionsgate bereits an einem Skript für die Fortsetzung. Höchstwahrscheinlich werden wir im Sequel Vin Diesel wieder als Kaulder sehen. Nachdem er im ersten Film das moderne New York gegen die Magie der bösen Hexen-Königin (Julie Engelbrecht) verteidigen konnte, wird er in der Fortsetzung vermutlich wieder mit seinem Freund Dolan (Michael Caine) einen Hexen-Angriff abwehren müssen.

YouTube video

Welche Schauspieler gehören zur Besetzung von „The Last Witch Hunter 2“?

Noch ist nichts offiziell bestätigt, aber sollte die Fortsetzung zu „The Last Witch Hunter“ kommen, dann können wir uns vermutlich auf ein Wiedersehen mit Vin Diesel, Michael Caine und Elijah Wood freuen. Ob Rose Leslie, Lotte Verbeek, Isaach De Bankole und Joe Gilgun aus dem ersten Film wieder zu sehen sein werden, ist noch unklar.

YouTube video

Welche FSK-Freigabe hat „The Last Witch Hunter 2“?

Um die Einbußen an der Kasse möglichst klein zu halten, wird der Verleih für „The Last Witch Hunter 2“ vermutlich wie schon bei Teil 1 wieder eine FSK-Freigabe ab 12 Jahren anstreben.

Gibt es schon einen Trailer zu „The Last Witch Hunter 2“?

Da die Dreharbeiten zu „The Last Witch Hunter 2“ noch nicht begonnen haben, gibt es auch noch keine Bilder für einen Trailer. Also müssen sich Fans erst einmal mit dem Trailer zum ersten Film vertrösten.

Vin Diesel ist aktuell beschäftigter denn je. Bald ist er mit „Bloodshot“ als unsterblicher Superheld in den Kinos zu sehen. So geht es 2020 weiter mit „Fast & Furious 9“. Auch in James Camerons „Avatar 2“ soll Vin Diesel 2021 eine kleine Rolle spielen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.