Kino 

"Solo: A Star Wars Story 2": Das sagt der Regisseur zum Sequel

Wird aus "Solo: A Star Wars Story 2" kein Kinofilm und stattdessen nur eine Disney+-Serie? Das sagt Regisseur Ron Howard dazu.
Wird aus "Solo: A Star Wars Story 2" kein Kinofilm und stattdessen nur eine Disney+-Serie? Das sagt Regisseur Ron Howard dazu.
Foto: Disney/Lucasfilm
"Solo: A Star Wars Story 2" war beschlossene Sache, noch bevor das Han Solo-Abenteuer in die Kinos kam. Doch dann floppte der Film bei fast allen Fans. Jetzt sprach der Regisseur über die Fortsetzung.

Die neuen "Star Wars"-Filme unter der Leitung der Produzentin Kathleen Kennedy sind unter den Hardcore-Fans äußerst umstritten. Das größte Ärgernis bleibt das Prequel "Solo: A Star Wars Story" (2018) mit Alden Ehrenreich an Stelle des legendären Harrison Ford in der Rolle eines jungen Han Solo. Es ist auch der einzige neue "Star Wars"-Film, der an der Kasse floppte. Die Probleme am Set verursachten ein Budget von 275 Millionen Dollar und am Ende spielte der Film nur 393 Millionen Dollar ein, knapp ein Drittel von dem was das andere "Star Wars"-Spin-Off "Rogue One" einholte. Wie steht es also um "Solo: A Star Wars Story 2"? Am 29. Juli 2020 sprach Regisseur Ron Howard über die Fortsetzung.

Kommt "Solo: A Star Wars Story 2" bald auf Disney+?

Trotz des Misserfolgs des ersten Films gibt es noch genug Fans, die sich über "Solo: A Star Wars Story 2" freuen würden, sei es auch nur auf dem neuen Streaming-Dienst Disney+, wo bereits alle anderen "Star Wars"-Filme aktuell streambar sind. Im April 2020 erklärte "Solo"-Co-Autor Jon Kasdan aber auch diese Möglichkeit für nichtig.

In einem Tweet stellte Jon Kasdan klar: "Ich glaube nicht, dass irgendwer aktuell an einer Solo Fortsetzung interessiert ist. Ein Kinofilm lässt sich zur Zeit schwer verkaufen und die "Star Wars"-Planung für Disney+ ist so voll mit [anderen] Serien, auf die ich mich freue." Derzeit warte er stattdessen darauf, dass sein Drehbuch für "Indiana Jones 5" endlich verfilmt wird. Vielleicht wird aber aus "Solo: A Star Wars Story 2" dann eine Disney+ Serie. Der erste Film endete (Vorsicht: Spoiler!) mit einer Szene, in der Han und Chewbacca nach Tatooine gingen, um einen Auftrag von Jabba the Hutt anzunehmen. Die Marschrichtung ist also vorgegeben.

Das sagt Regisseur Ron Howard über "Solo: A Star Wars Story 2"

Auf die Frage, ob "Solo: A Star Wars Story 2" als Film oder Serie kommen könnte, dementierte Ron Howard am 29. Juli 2020 alle Gerüchte rund um die Fortsetzung. In einem Radio-Interview auf dem Sender SiriusXM erklärte der Oscar-Preisträger (für "A Beautiful Mind", 2011), dass kein Sequel geplant sei. "Es ist großartig Teil eines Star Wars-Films zu sein, der eine Art Underground-Hit zu sein scheint. Es ist nicht das, was ich erwartet habe, aber es war bisher eine kuriose, seltsame Reise für den Film."

Glaubt Alden Ehrenreich an "Solo: A Star Wars Story 2"?

Am 14. Juli 2020 stand Alden Ehrenreich dem Branchenmagazin Esquire Rede und Antwort, um seine neue Peacock-Streaming-Serie "A Brave New World" zu bewerben. Und natürlich wurde der Schauspieler zum Stand von "Solo: A Star Wars Story 2" befragt. Der neue Han Solo-Darsteller zeigte sich eher skeptisch: "Es kommt darauf an, was es ist. Es kommt darauf an, wie es gemacht wird. Es kommt darauf an, ob es zur Geschichte passt."

Alden Ehrenreich gesteht, dass er was gehört habe, aber nichts Konkretes über eine "Solo"-Fortsetzung. Statt "Solo 2" könnte es aber wohl zu einem Auftritt von Ehrenreich als Han Solo in eine der anderen "Star Wars"-Serien für Disney+ kommen. Aber auch das konnte Ehrenreich zu diesem Zeitpunkt nicht bestätigen.

So sah die ursprüngliche Version von Colin Trevorrow für "Star Wars 9" aus. Das waren die Pläne von George Lucas für die finale Trilogie. Überraschung: Der schlechteste neue "Star Wars"-Film ist der beliebteste unter Fans.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen