Kino 

"Rambo"-Star stirbt mit 81 Jahren – Sylvester Stallone in Trauer

Brian Dennehy (links) und Sylvester Stallone in der ersten legendären Szene aus "First Blood". So verabschiedet sich Stallone von seinem toten Kollegen.
Brian Dennehy (links) und Sylvester Stallone in der ersten legendären Szene aus "First Blood". So verabschiedet sich Stallone von seinem toten Kollegen.
Foto: imago images / Prod.DB
Er machte Sylvester Stallone als traumatisierten Vietnam-Veteran John Rambo das Leben zur Hölle in dem Klassiker "Rambo" von 1982. Brian Dennehy ist tot, ohne Corona-Verdacht.

Er war einer der markantesten und talentiertesten Charakterdarsteller in den 1980er Jahren. Seine größten Erfolge feierte er als mehrfach ausgezeichneter Theaterschauspieler. Weltweit bekannt wurde er aber als Sheriff Will Teasle in Ted Kotcheffs Actiondrama "Rambo" ("First Blood" im englischen Original). In dem Hit von 1982 spielte Brian Dennehy im Alter von 42 Jahren den Antagonisten für Sylvester Stallone als traumatisierten Vietnam-Veteran John Rambo. Jetzt ist Brian Dennehy verstorben. Seine Tochter schloß Corona als Ursache aus.

"Rambo"-Star Brian Dennehy starb nicht am Coronavirus

Elizabeth Dennehy, Brian Dennehys Tochter gab am 17. April 2020 bekannt, dass ihr Vater im Alter von 81 Jahren verstorben ist. Dabei schloss sie jeden Verdacht auf das Corona-Virus als Todesursache aus: "Mit schweren Herzen verkünden wir, dass unser Vater Brian letzte Nacht an natürlichen Ursachen verstorben ist, die nichts mit Covid zu tun haben. Er war größer als das Leben, zu großzügig, ein stolzer und engagierter Vater und Opa. Er wird seiner Frau Jennifer, seiner Familie und vielen Freunden fehlen."

Brian Dennehy, der während seiner Karriere sechs Emmy-Nominierungen neben zahlreichen Theaterpreisen erhielt, spielte zuletzt eine wiederkehrende Rolle in der NBC-Serie "The Blacklist" und wird laut dem Serienschöpfer Jon Bokenkamp noch einmal in einer Folge zu sehen sein. Die 19. und letzte Folge der aktuellen Staffel soll aus bereits gefilmten Szenen mit Brian Dennehy fertig gestellt werden. Zu den vielen weiteren Filmen von Brian Dennehy zählen Filme wie "Cocoon", "Silverado" (beide 1985), "F/X" (1986), "Aus Mangel an Beweisen" (1990) und "William Shakespeare's Romeo + Juliet" (1996), in dem er Leonardo DiCaprios Vater spielte.

So verabschiedet sich Sylvester "Rambo" Stallone von Brian Dennehy

In einem Instagram-Post vom 17. April 2020 zollte auch Sylvester Stallone seinem früheren Kollegen Brian Dennehy Tribut. Stallone, der John Rambo noch weitere vier Mal auf der Leinwand spielen würde, schrieb über Dennehy: "Der großartige Schauspieler Brian Dennehy ist verstorben. Er war einfach ein genialer Darsteller. Er war auch ein Vietnam Veteran, der sehr dazu beitrug, wie die Figur von Rambo geformt wurde. Die Welt hat einen grandiosen Künstler verloren. #First Blood".

In den letzten Wochen sind zahlreiche Künstler verstorben: die Stimme von Schlaubi Schlumpf aus "Die Schlümpfe". Das beste Bond-Girl aller Zeiten ist zuletzt auch verstorben. Das Coronavirus war indes tatsächlich Schuld am Tod dieses "Der weiße Hai"-Stars. Auch eine "Star Wars"-Legende ist dem Coronavirus erlegen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen