Wer erinnert sich noch an Alicia Silverstone? Die heute 43-jährige Schauspielerin war Mitte der 1990er Jahre eines der größten Stars der jungen MTV-Generation. Nach monumentalen Auftritten in den Musikvideos von Aerosmith avancierte die Blondine zu einem Teenie-Idol mit Filmen wie „Clueless“ (1995). Doch dann kam das jähe Ende ihres Erfolgs mit ihrer Rolle als Batgirl in Joel Schumachers „Batman & Robin“ (1997). Doch heute, nach vielen besseren Batman-Filmen, verteidigt Silverstone im Interview den für viele schlechtesten Film über Batman.

Keiner mag „Batman & Robin“, außer Batgirl

In einem aktuellen Interview zur Bewerbung ihres jüngsten Films „Bad Therapy“ wurde Alicia Silverstone dazu befragt, wie sie denn heute zu „Batman & Robin“ (1997) stünde, der damals so schlecht bei Kritik und Publikum ankam, dass Christopher Nolan erst 2005 wieder einen neuen Batman-Film drehen konnte. Alicia Silverstone verkörperte in dem Film Batgirl alias Barbara Wilson. Und wie viele ihrer Kollegen aus dem Film, vor allem der sehr selbstkritische George Clooney, sollte sie eigentlich kein gutes Wort zu dem Film übrig haben. Doch da haben wir uns wohl mächtig getäuscht.

So verteidigt Alicia Silverstone ihren Batman-Film

Alicia Silverstone denkt im Unterschied zu ihrem Regisseur und ihren Co-Stars gerne an die Produktion von „Batman & Robin“ zurück und fand alle ihre Szenen mit Michael Gough, der ihren Onkel Alfred Pennyworth, Bruce Waynes Butler, spielte, wunderbar. Auch die Kampfszenen mit Uma Thurman als Poison Ivy seien lustig gewesen. Im Anschluss gestand die Batgirl-Darstellerin sogar, dass sie gerne die Rolle noch einmal spielen würde, mit dem Wissen und der Erfahrung, die sie jetzt als ältere Frau habe.

Derzeit scheint aber eine mögliche Rückkehr von Alicia Silverstone in der Rolle von Batgirl eher unwahrscheinlich. „Planet der Affen: Survival“-Regisseur Matt Reeves dreht gerade mit „Twilight“-Star Robert Pattinson in der Titelrolle und zahlreichen weiteren Stars das Reboot „The Batman“ und hat keine Pläne, ein älteres Batgirl durchs Bild springen zu lassen.

So geht es weiter für die Batman-Filme mit „The Batman“. Sind das die drei besten Darsteller von Batman alias Bruce Wayne? Dieser Marvel-Star gestand, warum die Marvel-Filme nie so gut sein werden wie Christopher Nolans Batman-Filme.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.