Kino 

Der erotischste Film der letzten 40 Jahre kriegt endlich ein Remake

Erotischer war es im Kino noch nie: Bo Derek in Blake Edwards romantischer Komödie "10 - Die Traumfrau" (1979).
Erotischer war es im Kino noch nie: Bo Derek in Blake Edwards romantischer Komödie "10 - Die Traumfrau" (1979).
Foto: imago images / Mary Evans
Bo Derek war die göttliche Erscheinung in Blake Edwards' satirischer Liebeskomödie "10 – Die Traumfrau" (1979). Jetzt soll es endlich ein modernes Remake des Kinoklassikers geben.

Karen McCullah und Kirsten Smith sind die Drehbuchautorinnen der Hit-Komödie "Natürlich blond", der 2001 aus der Independent-Schauspielerin Reese Witherspoon damals endgültig einen Hollywood-Star machte. Jetzt sollen die Drehbuchautorinnen einen Klassiker des Kinos neu auflegen: "10 – Die Traumfrau" (1979), in der Dudley Moore als erfolgreicher und glücklich verheirateter Hollywood-Komponist plötzlich die schönste Frau der Welt sieht an einer Kreuzung sieht und ihr wie ein Besessener nachstellt. Die Frau wurde gespielt von Bo Derek, die mit dem Film zum Sexsymbol der 1980er wurde.

Mit Bo Derek? Das sind die Pläne fürs Remake von "10 – Die Traumfrau"

Karen McCullah und Kirsten Smith schreiben das Remake von "10 – Die Traumfrau" für das Studio Warner Bros. Pictures. Sue Kroll und Jeff Nathanson sollen als Produzenten fungieren. Ob die Original-Stars des wohl erotischsten Film der letzten 40 Jahre in kleineren Auftritten dabei werden, ist zur Zeit fraglich. Regisseur Blake Edwards starb 2010 und Star Dudley Moore bereits 2002. Mit 84 Jahren ist Julie Andrews, die Moores hintergangene Ehefrau in dem Film spielte, noch sehr aktiv und könnte für einen Gastauftritt ebenso zurückkehren wie die göttliche Bo Derek.

Ist Bo Derek zu alt fürs Remake von "10 – Die Traumfrau"?

Bo Derek ist inzwischen 63 Jahre alt, wirkt aber immer noch zeitlos schön. Ihre Film- und TV-Auftritte sind in den letzten Jahren seltener geworden, aber vielleicht reicht es für ein Cameo in dem Remake von "10 – Die Traumfrau". Während der alte Film heute regelrecht überholt, fast schon sexistisch wirken mag, soll das neue Remake die Frage danach stellen, was man heute versteht, wenn man von einer Traumfrau, einer perfekten 10 spricht.

Ob das Remake auch soviel einspielt wie das Original (75 Millionen Dollar) und so gefeiert wird (es gab zwei Oscar-Nominierungen damals), müssen wir abwarten. Auch der brutalste Gangsterfilm aller Zeiten kriegt ein neues Remake. Wird aus dem neuesten "Fifty Shades of Grey"-Teil ein Remake des Originals? Darum ist das Remake von "Total Recall" so schlecht.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen