Für „Die Unfassbaren 2“ (2016), der Fortsetzung zu dem cleveren Thriller „Die Unfassbaren“ von 2013 kehren alle Hauptdarsteller zurück. Nun ja, nicht wirklich alle. Neben Jesse Eisenberg, Mark Ruffalo, Woody Harrelson, James Franco, Morgan Freeman und Michael Caine fehlt eine wichtige Figur aus dem Original. Die Rede ist von Isla Fisher als einzige Frau im Team der Super-Magier. Der Grund für ihr Fehlen in der Besetzung von „Die Unfassbaren 2“ ist gar nicht so kompliziert.

„Die Unfassbaren 2“: Darum fehlt Isla Fisher in der Besetzung

„Die Unfassbaren“ von Louis Leterrier war ein echter Überraschungserfolg, als der Film 2013 in die Kinos kam. Der Film spielte eine bemerkenswerte Summe von 350 Millionen US-Dollar weltweit ein. Entsprechend schnell wollten die Produzenten eine Fortsetzung sehen. Doch in der Besetzung von „Die Unfassbaren 2“ (2016) fehlten die zwei prominenten Frauenfiguren aus dem Original-Film. Sowohl die Entfesslungskünstlerin Henley (Isla Fisher), als auch die Interpol-Agentin Alma fehlten.

In „Die Unfassbaren 2“ wird das Fehlen von Ishla Fishers Figur Henley damit erklärt, dass sie so gelangweilt war, auf die Anweisungen von Das Auge zu warten, dem Geheimbund der Magier, dass sie sich einfach aus der Gruppe der vier „Vier Reiter“ verabschiedete. Sie wurde dann im Team ersetzt durch den Neuzugang Lula May, gespielt von Lizzy Caplan. Dadurch, dass Henley im Universum der Filme nicht stirbt, könnte sie für „Die Unfassbaren 3“ theoretisch zurückkehren.

Das passierte hinter den Kulissen von „Die Unfassbaren 2“

Tatsächlich war Isla Fisher, die Darstellerin von Henley, einfach nur schwanger, als die anstrengende Produktion von „Die Unfassbaren 2“ begann. Sie schied deshalb vor dem Dreh aus. Das ist auch der wahre Grund, warum die Macher die Figur der Henley in der Fortsetzung aufgaben. Mélanie Laurent, bekannt als Racheengel in „Inglourious Basterds“ (2009), dagegen kehrte vermutlich nicht zurück, weil die Geschichte ihrer Figur einfach nach dem ersten Film auserzählt war.

So könnte es nach „Die Unfassbaren 2“ weiter gehen mit „Die Unfassbaren 3“. „Die Unfassbaren 2“-Star Mark Ruffalo spielt Hulk im Marvel Cinematic Universe. Doch im ersten Solo-Film „Der unglaubliche Hulk“ (2008) hat er gefehlt. Warum?

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.