Nach „Wonder Woman 1984“ aka „Wonder Woman 2“ geht es mit den DC-Amazonen rund um Gal Gadot weiter. Ein dritter Teil wurde schon bestätigt. Doch gibt es schon Informationen zu „Wonder Woman 3„?

Wann kommt „Wonder Woman 3“?

Im Januar 2022 gabt Diana Prince-Darstellerin Gal Gadot in einem Interview mit InStyle bekannt, dass gerade am Drehbuch zu „Wonder Woman 3“ gearbeitet werden würde. „Wir werden wahrscheinlich in anderthalb Jahren oder so anfangen“, verrät sie.

Wir rechnen also nicht vor 2024/2025 mit einer Veröffentlichung der Fortsetzung.

Das mag unter anderem auch daran liegen, dass Gal Gadot in Hollywood gut eingespannt ist. Das zeigt ein Blick auf ihre Projekte, die mehr oder minder weit fortgeschritten sind:

  • „Schneewittchen“: Film von Marc Webb, in dem Gadot die Evil Queen spielt.
  • „Irena Sendler“: Biografisches Drama, in dem Gadot die titelgebende Heldin verkörpert, die tausenden jüdischen Kindern während des Zweiten Weltkriegs hilft, aus dem Warschauer Ghetto zu fliehen.
  • „Heart Of Stone“: Netflix-Film, in dem Gadot eine Spionin verkörpert.
  • „Cleopatra“: Historienfilm, in dem Gadot die legendäre ägyptische Königin Kleopatra spielt.

Patty Jenkins ist wieder Regisseurin

Patty Jenkins, die „Wonder Woman“ und „Wonder Woman 1984“ inszeniert hat, wird auch für den dritten Teil hinter der Kamera stehen. Sie schreibt außerdem wieder das Drehbuch.

Zudem wurde die Filmemacherin von Disney für „Star Wars: Rogue Squadron“ verpflichtet. Dieses war zunächst für 2023 angekündigt, doch es gibt offenbar „kreative Differenzen“. Möglich, dass das auch den Weg dafür freimacht, dass die „Wonder Woman“-Fortsetzung „schon“ 2024/2025 kommt.

Das ist Cheetah von „Wonder Woman 1984“.

Das ist schon zu „Wonder Woman 3“ bekannt

In der Abspannszene von „Wonder Woman 1984“ tritt die Ur-Wonder-Woman Lynda Carter erstmals auf. Im dritten Teil wird sie ebenfalls vor der Kamera zu sehen sein.

Lynda Carter als Wonder Woman im Jahr 1975.
Lynda Carter als Wonder Woman im Jahr 1975. © imago images/Allstar

Gal Gadot erzählt The Hollywood Reporter, dass die heute 70-jährige Schauspielerin sie seit dem ersten „Wonder Woman“-Film betreut hat. Sie habe mit ihr gesprochen und Tipps gegeben.

„Sie ist eine wahre Meisterin dessen, was Patty und ich gemacht haben, und es war so großartig, dass wir es geschafft haben, die richtige Gelegenheit zu finden, sie zum letzten Film und jetzt zum dritten zu bringen.“

Gal Gadot

Dieses Mal würde der Auftritt von Lynda Carter laut Gadot noch besser.

Ist „Aquaman“ in Teil 3 dabei?

Laut einer frühen Version des Drehbuchs soll Jason Momoa als Aquaman in „Wonder Woman 3“ dazukommen. Das berichtete That Hashtag Show im November 2021. Doch diese Information würden wir mit Vorsicht genießen, da sich das Drehbuch im Laufe der Zeit sicherlich noch verändert hat. Möglich, dass das Vorhaben nicht mehr aktuell ist.

Das wissen wir auch schon über „Aquaman 2“.

Quellen: InStyle, IMDb, The Hollywood Reporter, The Hashtag Show, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.