Der Batman-Widersacher Joker ist einer der ikonischsten Bösewichte der Popkultur, ob in Film, TV, Comics oder Videospielen. Dementsprechend haben Fans überall auf dem Globus seinem eigenen Film „Joker“ (2019) entgegengefiebert. Der wurde ein echter Hit, weshalb die Frage nach „Joker 2“ unweigerlich aufkommt. Wir haben alle bislang bekannten Informationen für dich zusammengestellt.

Wann kommt „Joker 2“?

Die brennende Frage nach dem Kinostart von „Joker 2“ kann jetzt noch nicht beantwortet werden, da sich das Projekt noch in den Kinderschuhen befindet. Wichtig ist aber ohnehin, dass der Film überhaupt kommt, denn bis jetzt gab es noch keine wirkliche Ankündigung des Projektes.

Doch Regisseur Todd Phillips hat nun bei Instagram mit zwei Fotos bestätigt, dass die Fortsetzung tatsächlich in Arbeit ist. Schließlich zeigt eines davon die erste Seite des Drehbuchs, das er zusammen mit Scott Silver geschrieben hat. Das zweite zeigt Hauptdarsteller Joaquin Phoenix beim Lesen von ebendiesem.

Der Vorgänger war ein künstlerischer wie kommerzieller Megaerfolg für DC und Warner: Trotz eher durchwachsener Kritiken spielte der Thriller mehr als eine Milliarde US-Dollar an den Kinokassen weltweit ein und gewann zwei Oscars bei elf Nominierungen – für Phoenix als „Bester Hauptdarsteller“ und für die Komponistin Hildur Guðnadóttir für die „Beste Musik“. Eine Fortsetzung war allein deshalb schon sehr wahrscheinlich.

Welche Stars sind bei „Joker 2“ dabei?

Auch hierfür ist es noch viel zu früh. Selbstverständlich ist ein Sequel ohne Superstar Joaquin Phoenix völlig undenkbar. Dass er also auf einem der Fotos zu sehen ist, wie er das Skript liest, ist also schon mal ein gutes Zeichen, wenngleich noch keine finale Bestätigung für seine Teilnahme.

Wie das Branchenmagazin Variety berichtet hat, soll sich außerdem Lady Gaga in frühen Gesprächen über eine Teilnahme als Harley Quinn befinden. Über weitere Stars kann an dieser Stelle lediglich spekuliert werden. Es ist durchaus möglich, dass Zazie Beetz als Arthur Flecks (Joker) Nachbarin Sophie in dessen Vorstellung wieder in Erscheinung tritt. Darüber hinaus ist aber noch alles möglich und das hängt auch sicher von der Geschichte ab.

Die Handlung – Worum könnte es gehen?

Konkrete Handlungsdetails zu „Joker 2“ gibt es noch keine. Allerdings soll schon feststehen, dass es sich um ein Musical handeln soll. Die erste Drehbuchseite enthüllt lediglich einen Titel, bei dem es sich bei weitem noch nicht um den finalen handeln könnte: „Joker: Folie à Deux“.

Der lässt jetzt Raum für Interpretationen, denn mit „Folie à Deux“ wird umgangssprachlich eine sogenannte induzierte wahnhafte Störung oder auch „gemeinsame psychotische Störung“ bezeichnet. Übersetzt bedeutet es „Geistesstörung zu zweit“.

Szene aus "Joker" von 2019 mit Joaquin Phoenix in der Titelrolle.
Szene aus „Joker“ von 2019 mit Joaquin Phoenix in der Titelrolle. © imago images / Everett Collection

Taucht etwa Harley Quinn auf?

Wie unter anderem das Branchenmagazin Variety schreibt, könnte das einerseits darauf hindeuten, wie der kriminelle Wahnsinn des Jokers Gotham City ansteckt und zahlreiche Nachahmerinnen und Nachahmer findet, wie es schon das Ende des ersten Teils andeutete.

Es könnte aber auch bedeuten, dass in „Joker 2“ eine ganz neue Version von Harley Quinn in Erscheinung tritt, die einzige echte Partnerin im Leben des Verbrecherkönigs aus den Comics. Im Kino spielte Margot Robbie die Figur mehrmals in zwei „Suicide Squad“-Filmen sowie dem eigenen Ableger „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“. Sollte das eintreffen, wird man aber sicher eine andere Schauspielerin zu sehen bekommen, da „Joker“ sich ganz klar von der Kontinuität der bisherigen DC-Comicverfilmungen loslöst. Wie oben erwähnt, ist derzeit Lady Gaga im Rennen.

Bis „Joker 2“ herauskommt, wird es aber noch ein wenig dauern. Bis dahin kannst du dir den Vorgänger erneut anschauen. Falls du ihn noch nicht kennen solltest, sagen wir dir, ob sich „Joker“ überhaupt lohnt.

Quellen: Variety, IMDb, Instagram / toddphillips, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.