Oft redet Elon Musk über Kryptowährungen, Elektoautos oder den Weltraum. Doch auf seinem Twitter-Kanal geht es auch mal witziger zu und es scheint, als tweete der Tesla-CEO einfach, was ihm gerade in den Sinn kommt. Kürzlich gab er auf Nachfrage bei Twitter etwa seine Anime-Favoriten bekannt. Wir verraten dir, worum es in den sieben Filmen und Serien geht und wo du sie streamen kannst.

Elon Musk: Diese Anime-Titel empfiehlt er

„Ich möchte Animes anfangen zu schauen. Kannst du ein paar empfehlen / was sine deine Lieblings-Animes?“, fragte Twitter-Nutzer Pranay Pathole und erhielt von Elon Musk prompt eine Antwort. Der Milliardär antwortet mit sieben Titeln:

Wer ist Elon Musk?
Elon Musk ist Mitbegründer und CEO von Tesla. Außerdem arbeitet er an leitender Stelle von dem Raumfahrtunternehmen SpaceX, Neuralink und The Boring Company. Er gehört zu den reichsten Menschen der Welt.

Handlung und Trailer der 7 Titel

Du bist neugierig, welche Werke es sind, die Elon Musk mag? Wir haben sie uns genauer angesehen und fassen zusammen, worum es in den Animes geht. Außerdem verraten wir dir, wo du sie streamen kannst.

— Elon Musk (@elonmusk) October 14, 2021
Wer ist Elon Musk?
Elon Musk ist Mitbegründer und CEO von Tesla. Außerdem arbeitet er an leitender Stelle von dem Raumfahrtunternehmen SpaceX, Neuralink und The Boring Company. Er gehört zu den reichsten Menschen der Welt.

Handlung und Trailer der 7 Titel

Du bist neugierig, welche Werke es sind, die Elon Musk mag? Wir haben sie uns genauer angesehen und fassen zusammen, worum es in den Animes geht. Außerdem verraten wir dir, wo du sie streamen kannst.

„Death Note“ (2006)

„Death Note“ ist ein Netflix Original und basiert auf der gleichnamigen Manga-Reihe von Tsugumi Ōba und Takeshi Obata. Darin geht es um den Schüler Light Yagami, der ein Notizbuch findet, auf dem Death Note steht. Dieses gibt ihm eine außergewöhnliche Kraft mit viel Macht: Schreibt er den Namen eines Menschen in das Buch und denkt an ihn, so wird dieser sterben. Fortan beginnt er über Leben und Tod zu entscheiden und bringt alle um, die er für lebensunwürdig hält.

Du kannst dir den Realfilm „Death Note“ (2017) auf Netflix ansehen. Die Serie von 2006 gibt es etwa bei Anime On Demand oder Joyn zu sehen.

„Evangelion“ aka „Neon Genesis Evangelion“ (1995)

„Neon Genesis Evangelion“ ist eine Anime-Fernsehserie, in der es zahlreiche Bezüge zu verschiedene ältere Filme, Serien und Bücher gibt. Es geht um einen erbitterten Kampf zwischen Menschen und unbekannten Kreaturen, die Engel genannt werden. Um sie zu bekämpfen, werden Kampfmaschinen eingesetzt, die Jugendliche lenken. Der 14-jährige Schüler Shinji Ikari ist einer von ihnen …

„Neon Genesis Evangelion“ gibt es bei Netflix.

„Ghost In The Shell“ (1995)

„Ghost In The Shell“ spielt im Jahr 2029, in dem alle Menschen und Cyborgs friedlich nebeneinander leben. Nahezu alle Menschen veränderten ihren Körper durch künstliche Implantate. Die künstlichen Lebewesen sollen eine Seele haben. Eines Tages wird die Gesellschaft von einem mysteriösen Hacker bedroht, der die Seelen manipulieren kann. So macht er sie willenlos und zu seinen Marionetten.

Den Film kannst du bei zahlreichen Streaming-Plattformen, wie etwa Amazon Prime Video, ausleihen.

„Spirited Away“ aka „Chihiros Reise ins Zauberland“ (2003)

„Chihiros Reise ins Zauberland“ ist ein Zeichentrickfilm von Hayao Miyazaki und dessen bekanntem Studio Ghibli. Er wurde zahlreich ausgezeichnet; unter anderem erhielt er den Oscar als Bester animierter Spielfilm. Darin geht es um die kleine Chihiro, die mit ihren Eltern während eines Ausflugs einen dunklen Tunnel durchquert. Auf der anderen Seite verwandeln sich ihre Eltern in Schweine und das kleine Mädchen stellt schnell fest, dass die anderen Bewohner:innen der Stadt Geister und allerhand merkwürdige Wesen sind …

Den Anime-Film kannst du derzeit bei Netflix streamen.

„Princess Mononoke“ aka „Prinzessin Mononoke“ (2001)

Anscheinend ist Elon Musk Fan von Hayao Miyazaki und dem Studio Ghibli. Auch „Prinzessin Mononoke“ stammt aus dessen Feder. Darin geht es um die titelgebende Heldin, die sich auf die Suche nach dem Hirschgott befindet. Er soll die Wunde des verletzten Kriegers und Prinzen Ashitaka heilen. Er wurde von einem tödlichen Fluch befallen, als er sein Dorf vor einem Dämon beschützen wollte.

„Prinzessin Mononoke“ gibt es derzeit im Netflix-Abo zu sehen.

„Fullmetal Alchemist“ (2003-2004)

„Full Metal Alchemist“ ist die Adaption des gleichnamigen Mangas von Mangaka Hiromu Arakawa. Allerdings wurden einige Elemente verändert und auch das Ende ist anders als die Vorlage.

In 51 Episoden geht es um die beiden Brüder Edward und Alphonse Elric, die ihre Mutter verloren haben. Mittels Alchemie versuchen sie, sie wiederzubeleben. Doch das Experiment gelingt nicht; im Gegenteil: Ed verliert ein Bein und Al sogar seinen ganzen Körper. Nur weil sein Bruder noch sein Arm opfert und Als Seele an eine Rüstung bindet, kann Al gerade noch so überleben. Bald begeben sich die Brüder auf die Suche nach dem Stein der Weisen – mit der Hoffnung, dass er Al heilen kann.

„Your Name.“ (2018)

Das japanische Schulmädchen Mitsuha lebt auf dem Land, wünscht sich aber ein Leben in der Großstadt Tokyo. Taki hingegen geht es ganz anders: Er ist in der Metropole aufgewachsen und würde liebend gern sein Leben auf dem Land verbringen. Eines Tages haben die beiden einen mysteriösen Traum: Sie sind jeweils im Körper des anderen. Schnell bemerken sie, dass sie tatsächlich ihre Körper tauschen können. Doch neben zahlreichen Möglichkeiten, bietet der Tausch auch manche Probleme.

„Your Name.“ kannst du bei Netflix im Abo streamen und bei weiteren Streaming-Plattformen, wie etwa Amazon Prime Video, ausleihen.

Weitere Film-Tipps für dich

Du bist kein großer Anime-Fan wie Elon Musk? Hier findest du die besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten. Außerdem können wir dir diese Weltraum-Serien ans Herz legen. Du möchtest lachen? Sieh dir die besten Komödien an.

Quellen: Twitter/Elon Musk, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.