Eigentlich sollte „American Gods“ Staffel 3 all jene Serien-Fans vertrösten, die zwischen der ersten und zweiten Staffel der bizarren Fantasy-Serie ganze zwei Jahre warten mussten. Die neue Staffel wurde bereits zum Start der zweiten Staffel der Starz-Serie nach dem Roman von Neil Gaiman in Auftrag gegeben. Doch die Produktion der neuen „American Gods“-Staffel erweist sich als chaotisches Unterfangen, wie jetzt ein gefeuerter Darsteller klarstellt.

„American Gods“ Staffel 3 leider ohne Mr. Nancy

Orlando Jones spielte bereits ab der zweiten Folge von „American Gods“ unter der Leitung der Serienschöpfer Bryan Fuller und Michael Green die Figur des Mr. Nancy. Die fröhliche, dämonische Figur wurde mit ihren Sprüchen und der Spielfreude des afroamerikanischen Darstellers schnell zu einem besonderen Fan-Liebling. Doch im September, beim Dreh zu „American Gods“ Staffel 3 war Ende. Orlando Jones wurde gefeuert. Jetzt bezog er erstmals Stellung zu den Ereignissen.

In einem Twitter-Video vom 14. Dezember greift Orlando Jones den neuen Showrunner Charles „Chic“ Eglee („Dexter“, „The Walking Dead“) an. Dieser sei „geboren in Connecticut und ausgebildet in Yale, also ist er sehr klug und denkt, dass Mr. Nancys wütende Art Sachen hinzukriegen dem schwarzen Amerika die falsche Nachricht sende“.

Jones führt weiter aus: „Genau, dieser weiße Mann sitzt in dem Entscheiderstuhl und ich bin mir sicher, dass er viele treue schwarze Freunde hat, die ihn beraten und ihm verklickerten, dass wenn er nicht den bösen Gott Mr. Nancy aus der Serie entfernt, es zu einem Sklavenaufstand wie bei Denmark Versey in diesem Land kommen wird.“

Die Schuld am „American Gods“ Staffel 3 Ausstieg trägt das Produktionshaus

Orlando Jones dankte im gleichen Video dem Autor Neil Gaiman und den Showrunnern der ersten Staffel, Bryan Fuller und Michael Green. Er grüßte auch freundlich Gabrielle Union, Nick Cannon, Heidi Klum und Mel B. Diese Gruppe von Prominenten hatten alle zuletzt Probleme mit dem Produktionshaus Fremantle US, die hinter der Starz-Serie „American Gods“ stecken.

Das ist nur der jüngste Zwischenfall bei der Produktion der „American Gods“-Staffeln. In der Geschichte der Serie sind bereits viele Showrunner gegangen, weil sie sich mit Fremantle US wegen Budgetfragen und bei kreativen Entscheidungen stritten.

Was ist die Handlung von „American Gods“ Staffel 3?

Nachdem Serienschöpfer Bryan Fuller und Michael Green als leitende Produzenten für die äußerst erfolgreiche erste Staffel der Romanverfilmung verantwortlich waren, wurden sie in der zweiten Staffel von Jesse Alexander abgelöst. Im vergangenen Jahr war dann aber die Rede davon, dass man mit Alexanders Arbeit als Showrunner so unzufrieden sei, dass man ihm praktisch jegliche Befugnisse entzog – sowohl als Executive Producer als auch als Showrunner und Autor.

— American Gods US (@americangodsus) March 15, 2019

Was ist die Handlung von „American Gods“ Staffel 3?

Nachdem Serienschöpfer Bryan Fuller und Michael Green als leitende Produzenten für die äußerst erfolgreiche erste Staffel der Romanverfilmung verantwortlich waren, wurden sie in der zweiten Staffel von Jesse Alexander abgelöst. Im vergangenen Jahr war dann aber die Rede davon, dass man mit Alexanders Arbeit als Showrunner so unzufrieden sei, dass man ihm praktisch jegliche Befugnisse entzog – sowohl als Executive Producer als auch als Showrunner und Autor.

Unstimmigkeiten hinsichtlich des Budgets und die Unklarheit über die Weiterführung von „American Gods“ führten auch zum Verlust der Schauspielerinnen Kristin Chenoweth und Gillian Anderson. Darunter litt letztlich auch die Qualität der zweiten Staffel; viele Kritiker bemängelten die zahlreichen losen Enden, mit denen die letzte Staffel zu kämpfen hat. Details zur Story von „American Gods“ Staffel 3 sind derzeit noch unbekannt. Eine Orientierung an den Comics hilft dabei auch nicht, weil sich die Serie inhaltlich schon zu weit von der Vorlage entfernt hat.

Welche Schauspieler gehören zur Besetzung von „American Gods“ Staffel 3?

Wir können davon ausgehen, dass alle Hauptfiguren der Serie und ihre Darsteller zurückkehren: Ricky Whittle als Shadow Moon, Ian McShane als Mr. Wednesday, Emily Browning als Laura Moon, Crispin Glover als Mr World und Bruce Langley als Technical Boy. Ein Wiedersehen mit Orlando Jones als Mr. Nancy ist eher unwahrscheinlich, aber vielleicht wurde bis zu seinem Ausstieg genug gedreht, um ihn zumindest in paar Folgen zu zeigen.

Wo gibt es den Trailer zu „American Gods“ Staffel 3 zu sehen?

Aktuell gibt es noch keinen Trailer zu „American Gods“ Staffel 3. Einen ersten Teaser kann man wenige Wochen vor dem Start der Serie erwarten.

Wann startet „American Gods“ Staffel 3 auf Amazon Prime?

Der Machtkampf der alten und neuen Götter wird auch in der dritten Staffel der Serie „American Gods“ weitergeführt. Diese wird voraussichtlich im März 2020 bei Amazon Prime Video verfügbar werden.

Diese Filme und Serien sind neu auf Amazon Prime im Dezember 2019. „The Mandalorian“ begeistert in der Zwischenzeit auf Disney+ vor allem mit Baby Yoda. Netflix hat bereits gestanden, dass sie Amazon Prime um „Fleabag“ beneiden.

Neueste Videos auf futurezone.de