Nicht nur was Blockbuster angeht, hat illegales Streaming Hochkonjunktur. Auch Fernsehformate werden regelmäßig von Millionen Menschen ohne Zugangsrecht konsumiert. So konnten viele zum Beispiel auch Sky fast kostenlos nutzen, bis jetzt.

Illegales Streaming eingeschränkt: Sky kostenlos gibt es nicht mehr

Ermittlern mehrerer europäischer Länder ist es gelungen, mehr als 200 Server für illegales Streaming zu schließen. Diese wurde auch für TV-Piraterie genutzt, so dass es Nutzern möglich war, Inhalte von Bezahlsendern wie Sky kostenlos aufzurufen.

Durch den großangelegten Schlag gegen illegales Streaming konnte eine internationale Bande ausgehoben werden, die die genannten Server unrechtmäßig in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden betrieben hatten. Diese wurden nun vom Netz genommen.

Inhalte aus dem Pay-TV wurden gegen eine sehr geringe Gebühr über diese Server ins Netz gestellt. Auf diese Weise waren auch Sender wie Sky fast kostenlos verfügbar. Inhaber der Senderechte gingen dabei leer aus.

Auch andere Portale für illegales Streaming sind dicht

Den Ermittlern zufolge beläuft sich der bisherige Schaden durch das organisierte illegale Streaming auf rund 6,5 Millionen Euro. Dass es künftig nicht mehr so einfach möglich sein wird, Sky fast kostenlos zu nutzen, ist vor allem beteiligten Stellen in Italien zu verdanken, aber auch Ermittlern in Deutschland, Bulgarien, Frankreich, Griecheland und den Niederlanden, wie Chip.de berichtet.

Dass verstärkt gegen illegales Streaming vorgegangen wird, zeigen auch andere Fälle. So wurden zwei sehr populäre Portale für illegales Streaimng geschlossen. Es gibt allerdings dennoch weiterhin eine Bedingung, unter der du Sky kostenlos streamen kannst.

Neueste Videos auf futurezone.de