Du willst deine Lieblingsserie anschauen, doch plötzlich kannst du dich nicht mehr in dein Netflix-Konto einloggen. Das kann natürlich erst einmal daran liegen, dass dein Internet vielleicht nicht richtig funktioniert oder der Streamingdienst eine Störung hat. Aber es könnte auch das sein, dass das eingetroffen ist, wovon jeder denkt, es wird ihm nie passieren: Dein Netflix wurde gehackt. Was musst du jetzt tun?

Netflix gehackt: Erstmal tief durchatmen

Ein Glück ist es nicht das Schlimmste, was dir passieren kann, wenn Netflix gehackt wurde. Es gibt genug Möglichkeiten, um zu überprüfen, ob jemand Fremdes sich in dein Netflix-Konto eingeschlichen hat. Was du tun kannst, verraten wir dir.

Szenario 1: Jemand Fremdes nutzt dein Netflix-Konto

Du hast den Verdacht, dass jemand Fremdes dein Netflix gehackt hat? Überprüfe am besten erstmal deinen Titelverlauf unter „kürzliche Streaming-Aktivitäten“. Dort werden dir folgenden Angaben aufgelistet:

  • Datum
  • Uhrzeit
  • Geschaute Sendungen
  • Land
  • Bundesland bzw. Bundesstaat
  • IP-Adresse
  • Gerätetyp, von dem gestreamt wurde
  • Ortsangaben (etwas ungenau, da sie durch die IP-Adresse ermittelt werden)

Fällt dir auf, dass Filme oder Serien gestreamt wurden, die du selbst nicht angeschaut hast, könnte es gut sein, dass jemand Fremdes dein Netflix-Konto heimlich mitnutzt. Die Lösung: Ändere dein Passwort. Wichtig dabei, logge dich danach aus allen Geräten aus, damit auch nicht autorisierte Geräte vom Konto getrennt werden. Dieser Vorgang kann bis zu acht Stunden dauern. Danach können sich nur noch Leute einloggen, die das neue Passwort haben.

Die bunte Welt des Streaming
Die bunte Welt des Streaming

Szenario 2: Passwort wurde zurückgesetzt

Manchmal kommt es vor, dass du eine E-Mail von Netflix erhältst, dass dein Passwort zurückgesetzt wurde. Dies geschieht in Fällen von verdächtigen Kontoaktivitäten oder Malware-Angriffen. Der Streamingdienst informiert dich darüber und du musst nur dein Passwort ändern.

Du musst jetzt ein neues Passwort einrichten. Das kannst du per E-Mail oder Handy machen. Dein neues Passwort muss sich vom alten unterscheiden. Beim Zurücksetzen deines neuen Netflix-Passworts werden alle verbundenen Geräte ausgeloggt. Das kann bis zu acht Stunden dauern.

Szenario 3: Deine E-Mail-Adresse wird nicht erkannt

Du willst dich in dein Netflix-Konto einloggen, doch deine E-Mail-Adresse wird nicht akzeptiert. Dann ist definitiv etwas faul. Du kannst dir ziemlich sicher sein, dass Netflix gehackt wurde, wenn auch die anderen User, die das Konto mitnutzen, nicht reinkommen. Da deine E-Mail-Adresse kein Netflix-Konto zu haben scheint, kannst du auch das Passwort nicht einfach zurücksetzen.

Daher solltest du dich an die Netflix-Hotline wenden. Du erreichst den Support von 9 bis 22 Uhr unter 0800-724-0697.

Der Support wird deine Identität mit einigen Daten abgleichen und dir sagen können, woran das Problem liegt. Vermutlich wurde in diesem Fall eine andere E-Mail-Adresse von einem Hacker hinterlegt. In wenigen Sekunden erreicht dich aber auch eine Mail, mit der du dein altes Passwort zurücksetzen kannst.

Fazit: Kleiner Schock, wenn Netflix gehackt wurde

Doch dieser Schock verschwindet auch gleich wieder. Denn wie du siehst, hast du auch schnell wieder die Kontrolle über dein Konto, wenn du nachweisen kannst, dass du der rechtmäßige Besitzer bist. Wurde Netflix gehackt, solltest du das Passwort aber nicht für für diese Konto ändern, sondern auch auf allen anderen Plattformen, auf denen du es nutzt. Mit diesem Trick kannst du übrigens Netflix-Kosten sparen. Darum ist es ziemlich gefährlich, dein Netflix-Abo zu teilen.

Neueste Videos auf futurezone.de