Streaming 

Outlander: Roman-Autorin kritisiert Sexszene aus neuer Staffel als grottig

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News
Fr, 24.05.2019, 13.01 Uhr

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News

Beschreibung anzeigen
"Outlander" ist die große romantische Fantasy-Serie über eine zeitreisende Krankenschwester, die eine wilde Romanze mit einem Schotten hat. So verriss Schöpferin Diana Gabaldon selbst eine neue Folge.

Die ersten vier Staffeln der abenteuerlichen Fantasy-Serie "Outlander" lassen sich aktuell auf Netflix abrufen. Die aufregende Mischung aus Kostümdrama, Fantasy-Thriller und leidenschaftlicher Romanze basiert auf der gleichnamigen Romanserie der Schriftstellerin Diana Gabaldon. Diese ließ nun auf Social Media kein gutes Haar an einer Sexszene aus der fünften Staffel von "Outlander".

Roman-Autorin Diana Gabaldon enttäuscht über "Outlander"-Serie

Derzeit läuft die fünfte Staffel der romantischen Kultserie "Outlander" in den USA auf dem Pay-TV-Sender Starz (in Deutschland einen Tag später auf RTL Passion). Jede Folge wird von treuen Fans in den sozialen Medien heiß diskutiert, unter anderem auch mit der Schöpferin der Geschichte selbst, Diana Gabaldon, die oft voll des Lobes ist über die filmische Umsetzung ihrer Texte. Doch nicht bei der sechsten Folge "Better to Marry Than Burn" und der darin gezeigten Sexszene.

Nackt- und Sexszenen gehören zu den bewährten, populären Elementen von "Outlander", zumal diese Szenen die Serie auch zur etwas seriöseren Erwachsenen-Unterhaltung machen. Doch die jüngste Sexszene im Stall zwischen den zwei Hauptfiguren Claire (Caitriona Balfe) und Jamie (Sam Heughan) wurde in den sozialen Medien verrissen. Ein Nutzer auf Twitter erwähnte dabei die Enttäuschung über die fehlende Chemie zwischen den beiden Darstellern.

So hart geht Diana Gabaldon mit der "Outlander"-Sexszene ins Gericht

Diana Gabaldon, die nicht nur die gleichnamige Roman-Vorlage zu der Serienproduktion lieferte, sondern auch selbst einige der Skripte schrieb, ging auf den Tweet des Zuschauers ein und setzte noch einen drauf: "Schlechte Dialoge, schlechte Regie, schlechtes Licht, unangebrachter Hintergrund“, lautete das vernichtende Urteil von Gabaldon auf Twitter.

"Die Darsteller haben ihr Bestmöglichstes getan mit dem, was ihnen gegeben wurde", so die Autorin weiter. Im weiteren Verlauf der Twitter-Unterhaltung stellte sie aber klar, dass sie nicht die ganze Folge, sondern nur die Sexszene im Stall grottig fand.

Wenn du "Outlander" toll findest, solltest du auch an diesen Serien wie "Game of Thrones" Spaß haben. So sinnlos ist die neue Top-Ten-Liste von Netflix. Diese Filme verlassen leider bald Netflix, deine letzte Chance.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen