Dich überzeugt RTL Plus während der kostenlosen Testphase nicht? Dann solltest du kündigen, bevor das kostenpflichtige Abo RTL Plus Premium oder Premium Duo automatisch startet.

Auch wenn du das Paket bereits buchst und bezahlst, jedoch nicht mehr nutzen möchtest, findest du hier eine Anleitung dazu, wie du RTL Plus, ehemals TVNOW, kündigen kannst.

TVNOW ist jetzt RTL Plus
Seit dem 4. November 2021 heißt TVNOW RTL Plus (RTL+). Laut der RTL interactive GmbH ist das geschehen, „um das umfangreichste Angebot auf TV-Inhalten und Streaming-Inhalten möglich zu machen.“ Für dich als Nutzer:in ändert sich nichts. Lediglich die Namen der Pakete ändern sich und heißen nun RTL+ Free, Premium und Premium Duo.

RTL Plus (TVNOW) kündigen: So geht’s

RTL Plus Premium kostet 4,99 Euro und Premium Duo 7,99 Euro im Monat. Das ist viel Geld, wenn du den Streaming-Dienst nicht oder nicht regelmäßig nutzt. Daher kannst du eines tun: RTL Plus (ehemals TVNOW) kündigen.

Beachte:

Du kannst während der kostenlosen Testphase jederzeit kündigen. Das geht sogar bis zu einem Tag vor dem Ende der Testphase. Und auch nach ihrem Ende kannst du dich von dem RTL Plus Premium/Premium Duo-Paket trennen. Allerdings gilt hier eine Frist von 30 Tagen.

Egal, ob du noch in der Testphase bist oder schon das kostenpflichtige Abonnement nutzt – die Kündigung lässt sich nicht innerhalb der RTL Plus-Premium/Premium Duo-App vollziehen. Dafür musst du auf die offizielle Website von RTL Plus. (Lass dich nicht davon irritieren, dass die URL immer noch „tvnow.de“ ist.) Gehe wie folgt vor:

  1. Logge dich mit deinen Anmeldedaten in deinen Account auf der RTL Plus-Webseite ein.
  2. Klicke oben rechts auf „Konto“ und anschließend auf „Account“.
  3. Hier siehst du „RTL Plus Premium/ Premium Duo kündigen“.
  4. Wähle den Grund deiner Kündigung aus.
  5. Bestätige mit der Eingabe deines Passworts erneut die Kündigung des RTL Plus-Pakets.

Gut zu wissen

RTL Plus-Logo und TVNOW-Logo.
Das sind die RTL Plus (ehemals TVNOW).

Nachdem du RTL Plus aka TVNOW gekündigt hast, kannst den Streaming-Dienst sowohl in der Testphase als auch in deinem gebuchten Paket noch für die restliche Laufzeit ganz normal nutzen. Entscheidest du dich in dieser Zeit nochmal um und willst deine Kündigung zurücknehmen, so geht das auch ganz bequem.

Willst du RTL Plus Premium/Premium Duo doch wieder nutzen, nimm deine Kündigung einfach unter den Punkten „Konto“ und „Mein Paket“ vor Ablauf der Restlaufzeit zurück.

RTL Plus (TVNOW)-Account löschen

Dir reicht es nicht, einfach nur RTL Plus bzw. TVNOW zu kündigen? Dann kannst du auch deinen Account löschen. Dafür musst du folgende Schritte gehen:

  1. Logge dich mit deinen Anmeldedaten auf der RTL Plus-Webseite ein.
  2. Klicke oben rechts auf „Konto“.
  3. Wähle hier den Reiter „Einstellungen“ aus.
  4. Hier findest du den Punkt „Konto löschen“. Wähle ihn aus.

Nun ist dein Account vollständig gelöscht. Das bedeutet, dass deine persönlichen Daten nicht mehr im System gespeichert sind. Du kannst dein Konto also auch nicht mehr reaktivieren.

Denke aber daran, dass die Löschung deines Accounts erst dann aktiv wird, wenn deine vorhandene aktive RTL Plus-Laufzeit gekündigt und abgelaufen ist. Willst du deinen Account löschen, musst du also zuvor unbedingt RTL Plus (TVNOW) kündigen.

Weitere Streaming-Dienste für dich

Falls du RTL Plus beziehungsweise TVNOW gekündigt hast, so hast du jetzt möglicherweise Lust auf andere Streaming-Dienste?

Kennst du zum Beispiel schon die Plattform Mubi? Dort wird jeder einzelne Film von Mitarbeiter:innen sorgfältig ausgewählt. Und Chili ist ein Stream- und Download-Dienst, für den du nicht einmal ein Abonnement brauchst.

Es ist auch möglich, Filme zu schauen und nichts dafür zu bezahlen. Dafür musst du lediglich Werbung in Kauf nehmen. Du kannst etwa bei YouTube Filme in voller Länge auf Deutsch schauen.

Beachte: Formate von RTL und Co. erhältst du bei unseren Vorschlägen nicht. Dafür brauchst du RTL Plus oder du schaltest den Fernseher ein.

Quelle: RTL Plus, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.