Streaming 

Versteckt auf Netflix: Der bizarrste Love-Story der letzten Jahre

Man mag es kam glauben: Diese Szene aus "Zero" auf Netflix ist eine der weniger bizarren Momente aus dem Film.
Man mag es kam glauben: Diese Szene aus "Zero" auf Netflix ist eine der weniger bizarren Momente aus dem Film.
Foto: Red Chillies Entertainment
Netflix hat ein üppiges Angebot an Filmen. Doch auf der Startseite der Streaming-Platform ist nicht immer Platz für alle spannenden Titel. Diese bizarre Liebesgeschichte wird versteckt, aber ein Muss.

Nicht jeder Film hat die gleichen Ausgangschancen auf Netflix. Die Streaming-Plattform konfrontiert seine Abonnenten mit einem üppigen Büffet an sehenswerten Filmen. Doch meist schaffen es nur die größten Kinohits und die Netflix-Eigenproduktionen auf die Startseite des Streaming-Anbieters. Dort wird ihnen eine Aufmerksamkeit zuteil, die andere Titel im Katalog nie erfahren werden. Darum wirst du von dieser bizarren Romantikkomödie noch nie was gehört haben. Und sie wird es auch nie unter die Top 10 der meistgeschauten Filme auf Netflix schauen. Dennoch lohnt ein Blick auf "Zero".

Versteckt auf Netflix: "Zero" mit Shah Rukh Khan ist ein bizarres Erlebnis

Ein Bollywood-Film mit Shah Rukh Khan, dem Gesicht der nordindischen Filmindustrie schlechthin? Von den Musical-Romanzen gibt es doch viele und hat man einen gesehen, hat man so gut wie alle gesehen. So das gängige Vorurteil gegen das Genre des Tanz-und-Gesangs-Films. Doch der Stern des einstigen Königs Bollywoods befindet sich seit einigen Filmen im Sinkflug, vor allem auch weil der Star immer mehr mit seinen Filmen und seinem Image experimentiert. So wie in "Zero", einer der bizarrsten Liebesgeschichten, die du auf Netflix zu sehen bekommst.

In Indien war "Zero" (2018) nur einer von mehreren Flops, die Shah Rukh Khan seit 2014 in Folge gedreht hat. Doch anders als die wenig inspirierten Rohrkrepierer "Eine Reise für die Liebe" und "Dilwale" (beide auch auf Netflix) ist "Zero" ein unkoventioneller, einmaliger Kinotraum mit sehr magischen Momenten zwischen all den anderen abstrusen Elementen der Handlung und Figuren.

Wovon handelt "Zero" auf Netflix?

"Zero" ist die Geschichte von Bauua Singh (Shah Rukh Khan digital verkleinert), einem besonders streitlustigen Kleinwüchsigen. Mit 38 Jahren ist er immer noch Junggeselle und lebt bei seinen sehr wohlhabenden Eltern. Seine Suche nach einer Partnerin führt ihn zu einem Heiratsmakler, der ihm ein Bild der renommierten Space-Wissenschaftlerin Aafiy a Bhinder (Anushka Sharma) zeigt.

Youtube-Video: Zero Trailer Deutsch

Bauua ist bezaubert, flüchtet aber, als er sie trifft. Aafiya sitzt im Rollstuhl wegen einer cerebralen Bewegungsstörung. Als sie ihn dann aber ablehnt, will Bauua sie schon wegen seiner Bockigkeit für sich gewinnen. Doch wie kann er das vereinbaren mit seiner großen Sehnsucht nach dem Kino-Star Babita Kumari (Katrina Kaif)? Durch eine Reihe von Zufällen trifft er sie sogar eines Tages.

Warum du "Zero" unbedingt schauen musst

Mit "Zero" hat Regisseur Aanand Rai einen merkwürdigen Genre-Bastard aus romantischer Komödie, Bollywood-Film-Satire, Liebesmelodram und, ähm, Astronautenfilm inszeniert, der es hinbekommt, über drei Stunden Laufzeit von Moment zu Moment zu bezaubern und zu frustrieren. Aber es bleibt ein einmaliges Erlebnis, das man als Fan internationaler Blockbuster gesehen haben sollte.

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News
Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News

Darum versteckt Netflix den Horrorfilm "Climax" auf der Plattform. Diese Kinokomödie startet direkt auf Netflix und umgeht das Kino. Das passierte hinter den Kulissen der Netflix-Serie "Finger weg!".