Streaming 

ZDF-Livestream im Ausland sehen: Mit diesen Tipps verpasst du keine Sendung

ZDF-Livestream im Ausland? Das ist tatsächlich möglich und schwierig ist es auch nicht.
ZDF-Livestream im Ausland? Das ist tatsächlich möglich und schwierig ist es auch nicht.
Foto: iStock/cbies
Du kannst trotz Geblocking den ZDF-Livestream im Ausland verfolgen. Wie das geht und was du alles tun musst, erfährst du hier bei uns.

Du machst gerade Urlaub (in Zeiten von Corona natürlich etwas problematischer) und möchtest nichts außer deutsches Fernsehen empfangen? Ob "Bares für Rares", Politikmagazine wie "Berlin direkt" oder auch "das aktuelle sportstudio" für die sportaffinen unter euch – das Zweite Deutsche Fernsehen hat einiges zu bieten. Dennoch gibt es meist ein Problem: Du kannst aufgrund des Geoblocking nicht so einfach den ZDF-Livestream im Ausland verfolgen. Doch wir zeigen dir, wie du das umgehen kannst.

Der Rundfunkbeitrag steigt um 86 Cent
Der Rundfunkbeitrag steigt um 86 Cent

ZDF-Livestream im Ausland schauen: So einfach funktioniert es

Vielleicht fragst du dich, warum Inhalte des ZDF-Livestream im Ausland eigentlich verboten sind. Der Grund ist relativ simpel. Der Sender muss für sämtliche Übertragungen Rechte einholen. Diese gelten dann aber auf nationaler Ebene und nicht international, sodass du außerhalb der deutschen Grenzen nicht mehr auf die Inhalte zugreifen kannst. Sobald es erkannt wird, setzt der so genannte Geoblocking ein, indem das ZDF die IP-Adressen ortet und den Stream dementsprechend sperrt.

Im Grund genommen kannst du die Sperre mit einem Proxy umgehen. Das ist aber aus rechtlicher Sicht meistens nicht so durchschaubar. Eine weitere Möglichkeit ist es VPN zu nutzen. Hierfür gibt es einige Anbieter. Beispielsweise kannst du, um die Sperre zu umgehen, diese hier anwenden:

  • ExpressVPN
  • NordVPN
  • PureVPN
  • Cybeghost
  • Surfshark

Was bedeutet das konkret: Du kannst hierbei anonym im Internet surfen und bist auch in der Regel in puncto Privatsphäre deutlich geschützt. Anfragen und Datenübertragungen verlaufen dann über ein zwischengeschaltetes Netzwerk.

Es geht aber auch entspannter

Wenn du den Weg über VPN nicht nehmen willst, dann gibt es auch eine etwas entspanntere Möglichkeit, um den ZDF-Livestream im Ausland zu verfolgen. Hierbei kannst du auf bewährte Streaming-Dienste zurückgreifen, die nicht im Ausland verboten sind. Diese sind nämlich seit 2018 frei in europäischen Raum empfangbar. Vorausgesetzt, dass du ein Bezahl-Abonnement hast. Und bei diesen Streaming-Diensten ist das Schauen außerhalb Deutschlands möglich:

  • waipu.tv
  • Zattoo
  • Joyn PLUS+
  • TV Now

Solltest du einen dieser Dienste haben und auch dafür bezahlen, kannst du den ZDF-Livestream im Ausland ansehen. Meistens aber gibt es diverse Beschränkungen. So kann es vorkommen, dass du 90 Tage am Stück (bei Zattoo beispielsweise) schauen kannst, danach das Geoblocking eintritt.

Fazit: Einfache Tricks sind sind ausreichend

Möchtest du keine Sendung mehr verpassen, dann kannst du per VPN oder auch Bezahl-Streaming-Dienst den ZDF-Livestream im Ausland empfangen. Welchen Weg du am Ende wählst, ist natürlich dir selbst überlassen. Allerdings ist zu sagen, dass beide Varianten funktionieren, die mit dem Streaming-Dienst aber deutlich einfacher und schneller ist.

Nun weißt du auch, wie du den ZDF-Livestream im Ausland weiterhin verfolgen kannst. Doch in den eigenen vier Wänden kann es zu Problemen kommen. Das kannst du unter anderem tun, wenn es eine ZDF-Störung geben sollte. Und falls das Erste ruckelt, dann kannst du die ARD-Störung mit diesen Tricks wieder in den Griff kriegen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen