Streaming 

Netflix-Studentenrabatt: Wie du ihn am besten nutzen kannst

Der Netflix-Studentenrabatt soll all jenen Studenten helfen, die ausgepowert sind vom Lernen. Doch gibt es den Rabatt überhaupt?
Der Netflix-Studentenrabatt soll all jenen Studenten helfen, die ausgepowert sind vom Lernen. Doch gibt es den Rabatt überhaupt?
Foto: imago images / Everett Collection
Vom Netflix-Studentenrabatt ist immer wieder die Rede. Doch gibt es die Vergünstigung überhaupt oder ist das nur ein Wunschtraum? Wir klären auf und verraten wie du auch ohne sparen kannst.

Um es gleich vorwegzunehmen: Nein, es gibt keinen Netflix-Studentenrabatt. Das musst du erst einmal schlucken als geplagter Student in Zeitnot, der genauso wenig Geld hat, und die raren Stunden in der Woche zum Entspannen gerne vor Netflix verbringen würde. Denn auch wenn es viele Einrichtungen und Dienstleistungen da draußen gibt, die du für einen ermäßigten Preis bekommst, weil du noch Student bist, kannst du dir Netflix leider abschminken. Doch es gibt trotzdem andere Netflix-Angebote und -Rabatte, die für dich in Frage kommen könnten bei der Streaming-Plattform.

4 hilfreiche Netflix-Tricks, die kaum jemand kennt
4 hilfreiche Netflix-Tricks, die kaum jemand kennt

Netflix-Studentenrabatt gibt es gar nicht

Fleißige Studenten, die gerne ihre kostbare und zeitlich beschränkte Freizeit beim Streamen von Filmen und Serien auf Netflix verbringen, wünschen sich natürlich einen Netflix-Studentenrabatt. Den gibt es aber leider nicht offiziell von dem Anbieter. Es gibt nur die drei geläufigen Abo-Modelle Basis, Standard und Premium:

  • Das Basis-Abo kriegst du schon für 7,99 Euro, aber leider ohne HD
  • Das Standard-Abo gibt es für 11,99 Euro pro Monat und damit kannst du auch in HD auf zwei Geräten gleichzeitig streamen.
  • Für das Premium-Abo zahlst du 15,99 Euro monatlich, kannst aber zeitgleich streamen auf 4 Geräten und das sogar in 4K-Auflösung.

Doch du brauchst keinen Netflix-Studentenrabatt, wenn du weißt, wie du die vorhandenen Netflix-Abo-Modelle sinnvoll für dich nutzt. So reicht das Basis-Abo vollkommen aus, um alle Inhalte in solider Qualität zu sehen, wenn das Budget einfach nicht für mehr reicht oder deine Internet-Verbindung beim Netflix-Speedtest nicht so gut abschneidet. Und falls du in einer Studenten-WG wohnst, ist das Premium-Abo perfekt. Denn so können gleich bis zu vier WG-Bewohner gleichzeitig in verschiedenen Räumen ihre Lieblingsinhalte streamen. Die Kosten könnt ihr euch dann einfach teilen wie bei einem Netflix Family-Abo und kommt auf knapp 4 Euro pro Monat für jeden.

Echtes Studentenrabatt gibt es nur bei Amazon Prime

Auch wenn es keinen Netflix-Studentenrabatt gibt, die Konkurrenz schläft nicht an der Front. Der größte Konkurrent Amazon Prime Video ist sogar der einzige deutsche Streaming-Dienst der ein Studentenabo zum reduzierten Preis anbietet. Damit kriegst du alles von Amazon Prime Video und dazu noch alle Vorteile eines Prime-Abos wie Gratis-Versand - und das für die ersten zwölf Monate sogar kostenlos. Im Anschluss muss man als Student auch nur den vergünstigten Beitrag von 34 Euro im Jahr zahlen. Maximal kannst du für vier Jahre so vergünstigt Filme und Serien streamen, aber eben nicht auf Netflix, sondern auf Amazon Prime.

Fazit: Auch ohne Netflix-Studentenrabatt lohnt sich Netflix

Netflix bietet also keinen Netflix-Studentenrabatt an. Aber wenn man weiß, was man braucht und wie man sein Umfeld mobilisiert, dann kann man die Plattform auch vergünstigt nutzen. Alternativ geht man eben zum Konkurrenten Amazon Prime oder auch zu Sky Ticket, das im Basis-Modell auch nur 5 Euro kostet.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen