Streaming 

Der beste Streaming-Dienst: 2026 ist es nicht mehr Netflix

Netflix ist der derzeit beliebteste Streaming-Dienst. Doch 2026 sieht die Situation laut einer Prognose ganz anders aus.
Netflix ist der derzeit beliebteste Streaming-Dienst. Doch 2026 sieht die Situation laut einer Prognose ganz anders aus.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Wie heißt der beste Streaming-Dienst, den man aktuell abonnieren kann? Viele würden wie aus der Pistole geschossen antworten: Netflix. Doch ein junger Konkurrent könnte sich bis 2026 durchsetzen.

Es ist schwierig zu sagen, welcher Anbieter der beste Streaming-Dienst ist, bei dem man im Moment ein Abo für das Streamen von Filmen und Serien abschließen kann. Neben dem Platzhirsch Netflix gibt es mittlerweile so viel Auswahl und auch Nischen-Streaming-Dienste, dass es immer auf die persönlichen Präferenzen ankommt, wenn es um den wirklich besten Streaming-Dienst geht. Geht man aber nach den Zahlen, dann ist Netflix derzeit dominant. Doch 2026 sieht das Bild anders aus.

Netflix-Eigenproduktionen: Die 8 besten Original-Filme und -Serien
Netflix-Eigenproduktionen: Die 8 besten Original-Filme und -Serien

Der beste Streaming-Dienst: 2026 wird Netflix geschlagen

"Digital TV Research" ist eine Firma für Marktanalyse, die eine gewagte Prognose in den Raum gestellt hat. Demnach soll der überraschend schnell Abonnenten aggregierende Streaming-Dienst Disney Plus bis zum Jahr weltweit mehr Abonnenten haben als Netflix. Bei dem Wachstumstempo des relativ jungen Streaming-Anbieters könnte Disney Plus bis zu dem Jahr 294 Millionen Nutzer erreichen und sich zumindest von der Reichweite her als bester Streaming-Dienst durchsetzen.

Das potentielle Ziel von Disney Plus wäre definitiv mehr als die 286 Millionen Abonnenten, die Netflix laut der Analyse von Digital TV Research erreichen kann im Jahr 2026. Doch es gibt einen Haken, denn laut der Prognosen wird Netflix in jedem Land der Welt außer einem einzigen immer noch mehr Abonnenten haben als Disney Plus. Und das hat eine Vorgeschichte.

Indien vermiest den Erfolg von Disney Plus

In Indien ist die Situation so, dass die meisten bereits Disney+ als Teil eines Hotstar-Abos nutzen. Und da Indien mit 108 Millionen Abonnenten etwas mehr als einem Drittel der Abonnenten im Jahr 2026 ausmachen wird, kann Netflix da nie anschließen. Leider zahlen die Inder aber auch nur ein Drittel der Abokosten, die etwa die US-Amerikaner für Disney Plus monatlich hinblättern.

Somit wird Disney Plus im Jahr 2026 auch nur etwa 20 Milliarden Dollar einnehmen, während Netflix doppelt so viel einnehmen wird, laut Digital TV Research. Die Konkurrenten liegen im selben Jahr noch etwas zurück: Amazon Prime Video soll dann auf 184 Millionen Abonnenten, HBO Max auf 50 Millionen und Apple TV+ auf nur 11 Millionen Abonnenten kommen.

Bei den besten Serien 2020 hat Netflix auf jeden Fall die Nase vorn und Amazon Prime das Nachsehen. Die aktuelle Nummer 1 unter den besten Serien 2021 hat aber ein anderer Streaming-Dienst.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen