Streaming

Neuer Streaming-Dienst von Sony ist eine tolle Idee, aber mit Macken

Ein neuer Streaming-Dienst lockt nicht mit Filmen und Serien, sondern mit anderen Inhalten.
Ein neuer Streaming-Dienst lockt nicht mit Filmen und Serien, sondern mit anderen Inhalten.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Du hast nicht genug Streaming-Dienste, um deinen Alltag zu füllen? Dann freu dich über den neuen Streaming-Dienst von Sony. Doch so toll die Idee dahinter ist, desto ärgerlich sind die vielen Macken.

Ein neuer Streaming-Dienst nach dem anderen schießt gefühlt aus dem Boden. Doch wie sollst du als Verbraucher noch die Zeit aufbringen, dir alle angebotenen Inhalte zu Lebzeiten noch anzuschauen? Und jetzt bringt auch Sony einen neuen Streaming-Dienst auf den Markt. Dabei handelt es sich aber nicht um das Streamen von Filmen und Serien. Sony Music will mit Inhalten des Europa-Labels neue Standards im Audio-Streaming setzen. Der neue Konkurrent greift also nicht Netflix, sondern Spotify an. Dabei sticht vor allem der einzigartige Inhalt hervor.

Neuer Streaming-Dienst von Sony Music füllt eine Nische

Bei dem neuen Streaming-Dienst von Sony Music und dem Audiobuch-Verlag Europa handelt es sich um eine tolle Idee. Denn statt Filme, Serien oder Musik gibt es bei dem "Hörspiel Player" genau das, was der Name verspricht: die besten Hörbücher aus dem Europa-Verlag. Und das Programm sollte all jene beeindrucken, die gerne auf einen Nostalgie-Trip in ihre Kindheit gehen würden.

Unter den mehr als 1.800 Titeln finden sich Klassiker für Kinder wie neue und alte Folgen von "Die drei Fragezeichen". Auch andere bekannte, jugendliche Ermittler-Teams des Verlags wie "TKKG" und "Fünf Freunde" kannst du in verschiedenen Abenteuern erleben. Noch jüngere Kinder werden sich freuen über Hörbuch-Folgen von "Bob der Baumeister", "Peppa Pig" und "Biene Maja".

Doch es gibt einen Haken

Auch preislich ist der neue Streaming-Dienst von Sony Music vorzeigbar. Lediglich 5,99 Euro pro Monat kostet dich das Abo. Das ist günstiger als etwa das Abo bei Spotify. Einen kostenlosen Testzeitraum von 30 Tagen soll es auch geben. Doch nicht alles läuft bislang perfekt bei dem "Hörspiel Player".

So gibt es den Streaming-Dienst aktuell nur als App auf mobilen Geräten mit Android oder iOS. Auf eine Desktop-Version oder eine Kompatibilität mit Alexa musst du erst einmal warten. Unvorteilhaft auch, dass es keinen Familien-Account mit mehreren Zugängen gibt. Denn selten wollen zwei Kinder dasselbe hören. Das ist eine Funktion, die bei so einem neuen Streaming-Dienst unabdingbar ist.

Der beste Streaming-Dienst soll bald nicht mehr Netflix sein, laut einem Experten. Dieser neue Streaming-Dienst in Deutschland ist anders als alle seine Konkurrenten.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Film News

Film News