Die Serie „Diener des Volkes“ von und mit dem Präsidenten der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, ist seit kurzem Teil des umfangreichen Netflix-Angebotes. Bislang war sie nur auf dem US-amerikanischen Portal verfügbar.

Netflix: Wolodymyr Selenskyj als Serien- und Filmdarsteller

Schon im März hatte Netflix seinen Nutzer*innen den Zugriff auf die Serie bestätigt – damals nur für die USA. Per Twitter-Post verkündete Netflix dazu, dass das Comedy-Format mit Selenskyj ins Programm aufgenommen wurde. Das im Übrigen nicht zum ersten Mal:

„Ihr habt gefragt und es ist zurück!

Diener des Volkes ist erneut auf Netflix verfügbar in den USA. Die satirische Comedy von 2015 zeigt Wolodymyr Selenskyj in der Hauptrolle als einen Lehrer, der unverhofft Präsident wird nachdem ein Video, in dem er sich über Korruption beschwert, plötzlich viral geht.“

Twitter/@netflix

In Deutschland war „Diener des Volkes“ bislang in der Arte-Mediathek verfügbar. Nun jedoch können Abonnent*innen das Format aber auch bei Netflix streamen. Die Serie wird seit kurzem in allen 3 Staffeln auf der Plattform angeboten. Dazu gibt es übrigens auch „Diener des Volkes – Der Film“.

Selenskyj-Serie auf Netflix zuletzt 2021 zu sehen

Wie aus dem ursprünglichen Twitter-Post hervorgeht, hat Netflix die Serie mit dem ukrainischen Präsidenten schon einmal ausgestrahlt. Von 2017 bis 2021 war das Format The Verge zufolge schon einmal über die US-Plattform des Streamingdienstes zugänglich.

Produziert wurde sie von 2015 bis 2019 für das Fernsehen in der Ukraine. Die Produktion endete allerdings, als sich Selenskyj dazu entschied als Kandidat der „Diener des Volkes“-Partei in den tatsächlichen Wahlkampf um die Präsidentschaft seines Landes zu ziehen. Er gewann ihn mit deutlichem Abstand. Seit dem 20. Mai 2019 ist er der amtierende sechste Präsident der Ukraine.

Starke Präsenz von Selenskyj im Ukraine-Krieg

Dass die Netflix-Serie zurückgefordert wurde, hängt mit den aktuellen weltpolitischen Entwicklungen in der Ukraine zusammen. Im Verlauf der durch Russland angetriebenen Invasion des Landes hat sich Selenskyj auch durch seine medialen Fähigkeiten und Kenntnisse viel Gehör und Aufmerksamkeit verschaffen können. Er wurde zu einem bekannten Gesicht für ein internationales Publikum.

Videos von ihm kursieren in den sozialen Medien, aber auch in der Kommunikation mit westlichen Nationen spielen sie eine Rolle. Erst heute sprach Selenskyj per Videobotschaft vor dem Bundestag, wie unter anderem die FAZ berichtet.

Quellen: Netflix, The Verge, FAZ, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.