Zwar gibt es noch immer die altbewährten Methoden, Filme und Serien zu schauen wie Kino oder lineares Fernsehen. Doch in den vergangenen Jahren haben vor allem Streaming-Dienste mächtig an Einfluss gewonnen, dass ein Alltag ohne sie heute kaum noch vorstellbar ist. Aktuell hat man die Wahl zwischen zahlreichen Anbietern wie Netflix, Amazon Prime oder Disney Plus. Schon bald soll sich ein weiteres Angebot dazugesellen, das besonders für Fans starker Serien interessant werden könnte.

Neuer Streaming-Dienst: AMC Plus kommt nach Europa

Einem Bericht von Broadband TV News zufolge hat Levente Málnay, Executive Vice President bei AMC Networks International, den Schritt bei der NEM-Konferenz (New Europe Market) in Dubrovnik angekündigt. Demnach soll der Streaming-Dienst AMC Plus im ersten Quartal 2023 in Zentral- und Osteuropa an den Start gehen und sich damit neben Netflix und anderen Anbietern platzieren. Große Ausnahme bildet hierbei Spanien, wo AMC Plus bereits jetzt im Juni 2022 auf den Markt kommt.

Genauere Angaben zu den einzelnen Märkten blieben zwar vorerst aus. Dass der deutsche Markt Berücksichtigung findet, ist aber sehr wahrscheinlich. Jedenfalls möchte man dann eng mit Kabel- und Satellitenbetreibern arbeiten und neben eigenen Katalogtiteln auch lokale Produktionen zeigen.

Ziehen Serien wie „The Walking Dead“ und „Better Call Saul“ um?

In den USA ist AMC Plus seit 2020 erhältlich und profitiert dort vor allem von Filmen und Serien, die exklusiv für den bekannten TV-Sender AMC produziert wurden oder dort ihre Premieren feierten. Mittlerweile bietet der Streaming-Dienst auch früheren Zugriff auf neue Titel an, bevor sie im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Serien-Meilensteine und Megahits wie zum Beispiel „The Walking Dead“, „Breaking Bad“, „Mad Men“ oder „Better Call Saul“ sind einige Titel, die ursprünglich ihre erste TV-Heimat bei AMC hatten und demzufolge auch bei AMC Plus zu finden sind. International wurden die Rechte an verschiedene Anbieter verkauft. So ist zum Beispiel „The Walking Dead“ in punkto Streaming mittlerweile bei Disney Plus beheimatet, „Better Call Saul“ hingegen erscheint in Deutschland bei Netflix.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, was mit Serien dieses Kalibers passiert, sobald AMC Plus in Europa an den Start geht. Auf eine diesbezügliche Anfrage von Futurezone.de bei Disney zu „The Walking Dead“ konnte man zum Beispiel noch keine Aussagen treffen.

AMC Plus wird kein Konkurrent für Netflix, Amazon Prime und Co.

Unter Umständen ändert sich sogar gar nichts daran: Málnay ergänzte nämlich auch, dass man sich nicht als neuen Konkurrenten zu etablierten Streaming-Diensten wie Netflix positionieren möchte. Stattdessen möchte man „etwas anderes“ anbieten.

Damit einhergehend ist es durchaus wahrscheinlich, dass AMC Plus nicht einmal als eigenständige App erscheint. In anderen Märkten ist das Angebot lediglich als zusätzlicher Channel in anderen Angeboten wie Amazon Prime integriert.

Derweil sind Netflix und andere Streaming-Dienste zur Genüge mit dem gegenseitigen Konkurrenzkampf beschäftigt. Bei Netflix und Disney Plus spitzt er sich sogar zu. Um sich einen weiteren Vorteil zu verschaffen, überlegt Netflix jedoch den Einkauf eines Mitbewerbers.

Quellen: Broadband TV News, Disney, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.