Bei Netflix gibt es unzählige Filme und Serien für jeden Geschmack. Dabei geht es nicht immer nur zimperlich zu – auch knallharte wie knisternde Inhalte können Interessierte dort aufrufen. Mit „Blonde“ erscheint allerdings demnächst die erste eigene Filmproduktion, die offiziell eine Freigabe nur für Erwachsene erhalten hat. Dazu wurde jetzt ein erster Trailer veröffentlicht.

„Blonde“ bald bei Netflix: Nichts für Kinder und Jugendliche

Konkret ist die Rede von dem Film „Blonde“. Darin geht es um die zu früh gestorbene, aber in den Herzen der Fans und der Popkultur unsterbliche Hollywood-Ikone Marilyn Monroe. „Knives Out“-Star Ana de Armas stand für die Hauptrolle vor der Kamera, die Regie führte Andrew Dominik („Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford“).

Alles an „Blonde“ deutet oberflächlich auf ein konventionelles Biopic hin, doch im Detail geht es offenbar deutlich freizügiger zu, als man bei diesem Genre denken könnte. Denn in den USA hat der Film offiziell eine Altersfreigabe NC-17 erhalten – und das ist dort die höchste, die vergeben wird. In Deutschland entspräche das einer FSK-Freigabe ab 18 Jahren.

„Blonde“ ist offenbar zu sexy

„Blonde“ nimmt zwar Bezug auf Monroes Leben, basiert aber auf einem Roman von Joyce Carol Oates. Darin gibt es unter anderem auch eine Vergewaltigungsszene, die es in die Verfilmung geschafft hat. Wenig überraschend sind solche Momente auch die Ursache für die hohe Freigabe: Die Motion Picture Association nennt „einige sexuelle Inhalte“ als Grund für ihre Entscheidung.

In Deutschland vergibt die FSK übrigens keine Altersfreigaben für reine Streaming-Inhalte. Es liegt also an Netflix selbst, entsprechende Einschätzungen und damit einhergehend auch Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. „Blonde“ soll am 23. September 2022 erscheinen und dann sollten alle schon mal ihre PIN für jugendgefährdende Inhalte zücken. Aktuell kannst du dir aber mal anschauen, welche neuen Highlights bei Netflix im Juni erscheinen. Zudem soll eine Netflix-Serie real werden – und du kannst mitmachen.

Quelle: Netflix, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.